Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax wieder über 12.000

Nach ein paar Tagen Ruhepause hat der Dax zum Wochenende hin noch einmal deutlich zugelegt und erneut den Sprung über die 12.000er-Hürde geschafft.

Beobachter hatten zuvor gerätselt, ob die tagelange Flaute eine längst überfällige Konsolidierungsphase einläuten und somit die Rally beenden könnte, die den Leitindex seit Jahresbeginn um mehr als 20 Prozent angeschoben hat.

Dax schließt wieder über 12.000 Punkten

Von Kaufmüdigkeit oder gar Gewinnmitnahmen war allerdings am Freitag nichts mehr zu spüren. Der Dax schloss 1,2 Prozent fester bei 12.039 Punkten und beendete damit die zehnte Handelswoche in Folge im Plus.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Großwetterlage hat sich dabei kaum verändert. Hinsichtlich der Zinspolitik der US-Notenbank rechnen Börsianer zur Jahresmitte hin mit einer ersten, wenn auch zaghaften Zinsanhebung. Um Griechenlands Schulden steht es brisant wie eh und je. Beides scheint die Dax-Anleger allerdings nicht weiter zu beunruhigen.

Stattdessen rücken Unternehmenszahlen noch einmal stärker in den Fokus. Zahlreiche Konzerne legen ihre Quartals- und Jahresbilanzen vor.

HeidelbergCement: gute Zahlen, höhere Dividende

Bereits am Donnerstag durften sich Anleger von HeidelbergCement über solide Zahlen freuen – und eine Dividendenanhebung um 25 Prozent auf 75 Cent je Aktie. Das bescherte auch dem Kurs ein Plus von einem Prozent, das am Freitag noch weiter ausgebaut werden konnte.

Etwas weniger gut lief es für Lanxess. Der Chemiekonzern konnte zwar nach einem Verlust im Vorjahr 2014 wieder 47 Millionen Euro Gewinn einfahren, allerdings entwickelten sich die Umsätze rückläufig.

Die Aktie konnte anfängliche Verluste am Donnerstag eindämmen, am Freitag reichte es mit einem Plus von 1,1 Prozent nach einem positiven Analystenkommentar für einen Platz im Mittelfeld des insgesamt sehr starken Dax.

Fast alle Dax-Werte im Plus

Mit Siemens und Adidas verbuchten nur zwei Dax-Werte am Freitag leichte Verluste von 0,3 beziehungsweise 0,5 Prozent. Vergleichsweise schwach liefen auch Titel von Henkel, BMW und RWE, die sich um jeweils rund 0,1 Prozent verteuerten.

Spitzenreiter war BASF mit einem Aufschlag von 2,7 Prozent, gefolgt von der Münchener Rück mit einem Plus von 2,3 Prozent. Auch Allianz und Deutsche Bank durften sich über Kurszuwächse von jeweils gut 2 Prozent freuen.

23. März 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt