Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Delticom: Online-Reifenhändler gibt wieder etwas mehr Gummi

Der Online-Reifenhändler Delticom hatte in den vergangenen Jahren mit einigen Problemen zu kämpfen.

So machte dem 1999 in Hannover gegründeten Unternehmen beispielsweise die im Jahr 2013 erfolgte Übernahme des Konkurrenten Tirendo erheblich zu schaffen.

Denn der vermeintliche Glücksgriff entpuppte sich später als Niete.

Aber der Reihe nach: Nachdem das Unternehmen im Jahr 2006 an die Börse ging, hat sich der Aktienkurs innerhalb eines Jahres zunächst verdoppelt.

Dann folgte jedoch ein Einbruch, der durch den Ausbruch der Finanzkrise noch verstärkt wurde. Die Delticom-Aktie fand sich daraufhin in etwa auf dem Ausgangs-Niveau zwischen 12 und 13 € wieder.

Zwischen März 2009 und Oktober 2011 folgte dann ein kometenhafter Aufstieg. Die Delticom-Aktie legte in dieser Zeit um mehr als 450% zu und notierte in der Spitze bei deutlich über 80 €.

Dann folgten jedoch einige operative Probleme und schließlich die unglückliche Tirendo-Übernahme.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


In Summe führten die Probleme dazu, dass die Delticom-Aktie zwischenzeitlich wieder auf unter 15 € abgerutscht war. Aktuell notiert die Aktie wieder etwas höher.

Der Grund dafür: Delticom hat die negativen Folgen der Tirendo-Übernahme verdaut und gibt auch ansonsten wieder etwas mehr Gummi. Denn die jüngsten Zahlen fielen ganz gut aus.

Die jüngsten Delticom-Zahlen im Überblick

Die  Delticom AG gab vor wenigen Tagen die Zahlen für das 2. Quartal 2016 bekannt. Dabei belebte sich das Geschäft deutlich.

Delticom konnte demnach den Umsatz im 2. Quartal 2016 gegenüber dem Vorjahr um 22% auf 169 Mio. € steigern:

Der operative Gewinn (EBIT) lag bei 3,9 Mio. € und konnte sich damit gegenüber dem Vorjahr um 42,3% verbessern.

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet der Online-Reifenhändler Delticom AG einen Umsatz von rund 620 bis 630 Mio. €.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) EBIDTA soll nach Kosten-Einsparungen bei rund 16 Mio. € liegen.

Delticom setzt seit diesem Jahr auch auf Essen

Der Online-Reifenhändler Delticom hat sich in diesem Jahr zu einem recht unkonventionellen Schritt entschlossen:

Wie Delticom Ende Februar dieses Jahres bekannt gab, wurden die beiden Online-Lebensmittelhändler Gourmondo Food und ES Food mehrheitlich übernommen.

Die Begründung: der Online-Lebensmittel-Handel sei ein „hochattraktives zusätzliches Wachstumsgeschäft“.

Für Delticom scheint das genaue Segment im Online-Handel also keine große Rolle zu spielen: Das Unternehmen fühle sich aufgrund seiner eigenen E-Commerce-Expertise gut gewappnet, heißt es.

Es bringe branchenübergreifende Kompetenzen wie Webshop-Knowhow mit. In jedem Fall macht sich Delticom damit unabhängiger vom Reifengeschäft und damit auch vom Wetter:

In den vergangenen Jahren litt Delticom darunter, dass die Winter in Deutschland vergleichsweise mild ausfielen und daher nicht so viele Winterreifen wie erhofft verkauft werden konnten.

Das war insbesondere deshalb ärgerlich, weil die Gewinn-Margen bei Winterreifen besonders hoch sind. Wie es jetzt bei Delticom weitergeht, wird sich erst noch zeigen müssen.

Sollten Sie an einer Investition in Delticom interessiert sein, so rate ich Ihnen, zunächst noch einige Quartale abzuwarten und zu schauen, wie das neue Geschäftsfeld – der Online-Verkauf von Lebensmitteln – anläuft und wie sich die Zahlen von Deltcom generell entwickeln.

15. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt