Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Der große DAX 30 Indikatoren-Check – Teil 1

Der DAX 30 geriet heute Vormittag wieder einmal etwas deutlicher unter Druck und verlor zeitweilig bereits bis zu -1,6%.

Seit Ende April pendelt der deutsche Leitindex zwischen grob 11.900 und 11.200 Punkten. Es geht mithin seither weder richtig rauf noch wirklich runter.

Üblicherweise greife ich mir hier in Chartanalyse-Trends einen oder zwei Indikatoren heraus, um die aktuelle Charttechnik im DAX 30 zu definieren oder Stärken bzw. Schwächen aufzuzeigen. Heute und Morgen gehe ich einmal einen etwas anderen Weg:

Fokussieren, nicht verwirren

Wir werden uns nämlich nacheinander verschiedene Charttechnik-Indikatoren anschauen. Dabei fokussiere ich mich allerdings auf die technischen Signalgeber, die ich bei meinen eigenen Analysen weit überwiegend einsetze.

Die Charttechnik bietet uns bekanntlich eine immense Fülle an Analysemöglichkeiten. Allerdings trägt übermäßiger Einsatz von Indikatoren meiner Erfahrung nach eher zur Verwirrung bei, als zur Klarheit. Außerdem:

Nicht jeder Indikator passt zu unserer eigenen Investment-Philosophie. Wenn Sie mittel- bis langfristig investieren, funktionieren für Sie eben keine Day-Trading-Analysen und umgekehrt.

Das von mir im Laufe der Jahre zusammengefügte Arsenal umfasst die Indikatoren, die für mich passen. Day-Trading gehört übrigens nicht dazu.

DAX 30 Indikatoren-Check #1

Beginnen wir mit einem einfachen Indikator, der Tagelinie. Der nachfolgende Chart zeigt Ihnen 3 Gleitende Durchschnitte über 20, 50 und 200 Tage. Diese Tagelinien decken den kurz, den mittel- und den langfristigen Trend des DAX 30 ab.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Falls Sie sich wundern, wo der DAX 30-Verlauf ist: Ich habe die täglichen Kursschwankungen ausgeblendet. Dadurch fokussieren Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die reinen Trends:

dax 30 mit tagelinien-02-06-2015

DAX 30-Trends: Kurzfristig abwärts, mittelfristig abwärts, langfristig aufwärts

Und diese Trends lauten: Kurzfristig neutral-abwärts, mittelfristig abwärts, langfristig aufwärts

Die 20-Tagelinie macht uns deutlich, dass der deutsche Leitindex aktuell um die kurzfristige Trendrichtung kämpft:

Bis Donnerstag vergangener Woche sah es nach einer möglichen kurzfristigen Aufwärtswende aus. Die Entwicklung am Freitag und am Montag zeigt indes, dass der Druck, der durch die 50-Tagelinie aufgebaut wird, offensichtlich zu groß wird. Denn:

Der mittelfristige Trend hat zum Ende der letzten Handelswoche nach unten gedreht.

DAX 30 Indikatoren-Check #2

Das Momentum zeigt uns bekanntlich Schwung und Dynamik einer Kursbewegung an. Werte oberhalb der Nulllinie dokumentieren den Aufbau von positivem Momentum und umgekehrt von negativem Momentum.

Dabei ist ein Punkt wichtig: Wenn das Momentum oberhalb der Nulllinie seitwärts tendiert, zeigt der analysierte Markt dennoch einen Aufwärtstrend. Ein im positiven Bereich nach oben strebendes Momentum signalisiert, dass sich die Aufwärtsdynamik erhöht.

Selbstverständlich gilt das Gesagte umgekehrt für Abwärtstrends.

dax 30 mit 50-Tage-Momentum-02-06-2015

DAX 30 Momentum: Seit Mitte letzter Woche wächst die Abwärtsdynamik

Hier springen 2 Punkte ins Auge:

  • Der Aufwärtsschwung des DAX 30 wandelte sich am 7. April in eine Abwärtsdynamik. Der Wechsel wurde begleitet von einem Verkaufssignal in Gestalt einer Divergenz (Abweichung):

Der Leitindex markierte am 10. April noch einmal ein höheres Hoch, das Momentum erreichte hingegen nur noch ein tiefer gelegenes Hoch (blaue Balken).

  • Die rote Trend-Linie verdeutlicht, dass das Momentum schon seit Mitte März abwärts tendiert: Der Aufwärtsschwung lässt somit seither kontinuierlich nach.

Mitte der vergangenen Woche fiel das Momentum sogar unter die Nulllinie. Seither erhöht sich also die negative Kursdynamik.

Im morgigen zweiten Teil meines DAX 30 Indikatoren-Checks schauen wir auf weitere Indikatoren wie den Relative Stärke Index oder das On-Balance-Volumen.

2. Juni 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt