MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Der perfekte Trade auf Gold

Gold ist in aller Munde, Gold gibt’s am Bahnhof, Gold steht in der BILD-Zeitung, Gold ist Thema am Stammtisch. Grund genug, um tradingorientiert vorübergehend auszusteigen. Die Betonung liegt auf „tradingorientiert“ und „vorübergehend“. Na – und „aussteigen“ ist auch nicht ganz korrekt. Kurzfristig eröffnen sich Chancen mit Puts auf Gold. Das umso mehr, wenn diese völlig kostenlos im Depot liegen. Aber von Anfang an:

Gold: Der Einstieg

Vor dem letzten deutlichen Kursanstieg im Gold habe ich den Lesern des Optionen-Profi Call-Optionen plus Put-Optionen auf Gold empfohlen. Dazu habe ich u.a. geschrieben:

Gold: Die Kaufempfehlung

„Die Märkte sind außer Rand und Band. Das Vertrauen in das Papiergeld schwindet von Tag zu Tag. Davon profitiert der Goldpreis. Gold wird als sicherer Hafen geschätzt. Ein Goldpreis von 2.000 USD je Feinunze bis zum Jahresende ist keine Utopie. Aber:

Derzeit können Sie „überall“ vom Gold lesen. Selbst große Boulevardblätter bringen „Gold-Geschichten“. Das ist ein deutliches Warnzeichen. Der Goldpreis kann also durchaus auch regelrecht einbrechen und bis auf z.B. 1.200 USD (oder tiefer) fallen. Das wäre nicht einmal eine Unterbrechung des langfristigen Aufwärtstrends. Deshalb empfehle ich heute zwar den Kauf von Call-Optionen auf Gold, aber nur unter der hier vorgenommenen, besonderen Absicherung mit dem gleichzeitigen Kauf von Put-Optionen (das ist ein Long-Strangle).

Das (vertretbare) Risiko: Ein Long-Strangle ist nahezu eine Eier legende Wollmilchsau. Sie gewinnen bei jeder großen Kursbewegung. Das Risiko liegt in dem Wort „großen“. Wir benötigen einen Goldpreis von etwa 2.000 USD bis Frühjahr 2012 oder einen Goldcrash bis auf 1.200 USD und besser viel tiefer. Sollte der Goldpreis monatelang seitwärts laufen, verlieren Call und Put an Wert. Deshalb habe ich Optionen mit der sehr langen Laufzeit bis Januar 2013 ausgewählt. Da ist dieses Risiko sehr gering.“


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Gold: +53% Gewinn mit Call-Optionen realisiert

Der Trade lief bestens. Gestern habe ich den Lesern des Optionen-Profi empfohlen, +53,8% Gewinn mit den Call-Optionen auf Gold zu realisieren. Den Grund sehen Sie im folgenden Chart zum Goldpreis auf Euro-Basis:

Gold: Kursrücksetzer wünschenswert

"Chart wurde erstellt mit tradesignal"

Seit Anfang Juli 2011 hat der Goldpreis satte +30% zugelegt. Und seit Anfang August sind es starke +19%. „Bei aller Liebe zum Gold“, das schreit nach einer Korrektur. Diese ist sogar wünschenswert, damit es eine charttechnisch gesunde Basis für weitere Kursgewinne im Gold gibt.

Gold: Kursrücksetzer unterbricht Aufwärtstrend nicht

Hier, im Chart des Goldpreises auf Euro-Basis, wäre ein Kursrücksetzer bis auf etwa 1.200 Euro oder auch 1.150 Euro charttechnisch gesund. Vom Hoch bei 1.330 Euro gerechnet, wären das etwa 10% bis 15%. Aber auch ein deutlicher Rücksetzer bis auf das Kursniveau von Anfang Juli, knapp über 1.000 Euro, würde den übergeordneten Aufwärtstrend nicht brechen.

Gold: Kostenlose Puts auf Gold

Dieser absehbare Kursrücksetzer bietet Chancen auf einen schnellen tradingorientierten Gewinn mit Put-Optionen auf Gold. Die Leser des Optionen-Profi haben diese im Depot – und zwar „völlig kostenlos“. Durch den schnellen hohen Gewinn beim Verkauf der Call-Optionen haben sie schon jetzt rund +10% mehr erlöst, als den addierten Kaufpreis von Call- plus Put-Optionen auf Gold zusammen. Das i-Tüpfelchen: Diese Put-Optionen haben die „ewig“ lange Laufzeit bis Januar 2013. Massig Zeit, um auf einen Kursrücksetzer im Goldpreis zu warten.

„Gold – der perfekte Trade“

Eine perfekte Situation: Den egal, wie es mit dem Goldpreis weitergeht, ein Verlust ist mit diesem Long-Strangle nicht mehr möglich – mehr noch, selbst der Gewinn von mindestens +10% ist unwiderruflich. Beim Verkauf der Put-Optionen geht es nur noch um die Höhe des Gewinns. „Das ist der perfekte Trade auf Gold“, sagte mir gestern ein Trader-Freund dazu.

Zum guten Schluss: Am 24.08.1753, also heute vor 258 Jahren, kam die deutsche Dichterin und Schriftstellerin Karoline Rudolphi zur Welt. Eines ihrer Gedichte fängt mit diesen Worten an:

„Sende nicht Worte mit fliegender Eile.“

Nicht mit „fliegender Eile“, sondern mit Freude bei der Sache, plane und empfehle ich meine Trades im Optionen-Profi und ohne jede Eile sende ich Ihnen meine guten Wünsche  

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

24. August 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi" und "Heißmanns Königsklasse". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.