MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Deutsche Bank Aktie

Die Deutsche Bank AG ist nach Bilanzsumme das größte Kreditinstitut und die größte Geschäftsbank Deutschlands.

Neben den Kernbereichen Privatkunden & Vermögensverwaltung sowie Firmenkunden & Investmentbanking ist die Aktiengesellschaft auch in der Sparte Unternehmens-Beteiligungen aktiv.

Mit gut 30 Prozent der erzielten Gesamtumsätze ist Deutschland der wichtigste Markt für die Deutsche Bank AG. Auf Amerika entfallen rund 26 Prozent.

Mitte 2011 waren weltweit 101.694 Mitarbeiter bei der Deutschen Bank beschäftigt. Der Hauptsitz der Aktiengesellschaft, die seit 2002 von Josef Ackermann geleitet wird, befindet sich in Frankfurt am Main. Ab Mai 2012 werden Investmentbanker Anshu Jain und Jürgen Fitschen als Vorstands-Vorsitzende des Konzerns fungieren.

Deutsche Bank: Starke Privatkunden- und schwache Investmentbanking-Sparte

Obwohl die Deutsche Bank mit den Markturbulenzen und der Staatsschuldenkrise zu kämpfen hatte, lagen die Zahlen des dritten Quartals leicht über den Erwartungen der Analysten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Trotz der sehr schwachen Entwicklung der Investmentbanking-Sparte, erzielte die Aktiengesellschaft ein Vorsteuerergebnis von rund 942 Millionen Euro. Dies war vor allem aufgrund der guten Zahlen in dem Bereich Privatkunden und Vermögensverwaltung möglich.

Bislang ging die Deutsche Bank noch von einem Vorsteuergewinn von etwa zehn Milliarden Euro in 2011 aus. Dieses Ziel wurde jedoch angesichts des schwierigen Marktumfeldes und der schlechten Entwicklung der Investmentsparte revidiert.

Schwache Kursentwicklung führte zu deutlicher Unterbewertung der Deutsche Bank Aktie

Zu Beginn des Jahres 2011 notierte die Deutsche Bank Aktie zeitweise über 45 Euro. Von dem Kurseinbruch im Sommer konnte sich der Titel bislang allerdings nicht wieder erholen und schwankt zumeist zwischen 25 und 30 Euro. Die schwache Kursentwicklung im laufenden Jahr hat zur Folge, dass die Aktie momentan deutlich unterbewertet ist.

Besonders hervorzuheben ist dabei, dass der Kurs unter dem Buchwert notiert (KBV: 0,5) und das Papier ein 5er KGV vorzuweisen hat. Auch das dynamische PEG (0,7) weiß zu überzeugen. Die Dividendenrendite liegt momentan bei soliden 2,7 Prozent.

Euro-Krise vs. Günstige Bewertung

Momentan sind die Aussichten für die Deutsche Bank nicht unbedingt rosig. Das Marktumfeld ist schwierig und für die wichtige Investmentbanking-Sparte ist kurzfristig kaum Erholung in Sicht.

Solange Europa in der Euro- und Staatsschuldenkrise steckt, dürfte der Titel der Deutschen Bank ebenfalls weiterhin Probleme haben. Darüber hinaus bleibt abzuwarten, wie ab Mai 2012 die neue Doppelspitze des Konzerns funktionieren wird.

Für die Deutsche Bank Aktie spricht hingegen die günstige Bewertung des Titels. Mit einem 5er KGV und einem überzeugenden Kurs-Buchwert-Verhältnis ist das Potenzial des Papiers enorm, sobald sich die Aussichten für die Investmentbanking-Sparte wieder verbessern werden und ein Ende der Euro-Krise möglich erscheint.

Fundamentalanalyse der Deutsche Bank Aktie

* Bewertung nach Schulnotensystem

Die Kennzahlen und Auswertungen richten sich im Kern nach Benjamin Grahams Fundamentalanalyse: https://www.gevestor.de/shop/details/intelligent-investieren.html

20. Dezember 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.