Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Deutsche Bank vereitelt größten Bankraub der Geschichte

Der deutsche Leitindex DAX kämpft weiterhin mit der 10.000-Punkte-Marke.

Heute pendelte der DAX zwischen 9.863 und 10.095 Punkten, um dann am Ende mit 9.948 Punkten fast punktgenau da zu enden, wo er am Freitag aufgehört hatte.

Da der DAX noch mit der runden Marke beschäftigt ist, möchte ich heute auf einen spannenden Wirtschafts-Krimi eingehen.

Die Deutsche Bank, die zuletzt häufig für Negativ-Schlagzeilen sorgte, verhinderte vor wenigen Wochen den größten Bankraub der Geschichte.

Wie erst kürzlich bekannt wurde, haben Diebe versucht, die Zentralbank in Bangladesh um 1 Mrd. US-Dollar zu erleichtern.

Ein Schreibfehler und die Deutsche Bank verhinderten, dass es soweit kommen konnte. Dennoch schafften es die Cyber-Kriminellen, der Zentralbank von Bangladesh 81 Mio. US-Dollar zu stehlen. Lesen Sie jetzt die ganze Geschichte.

Ein Übersetzungs-Fehler machte die Deutsche Bank stutzig

Die Diebe in Bangladesh wollte insgesamt 1 Mrd. US-Dollar mit Hilfe mehrerer Überweisungen an private Stiftungen in Sri Lanka und auf den Philippinen transferieren.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Da die Ganoven jedoch offensichtlich nicht genau wussten, wie man das englische Wort für Stiftung schreibt, tippten sie „fandation“ statt „foundation“.

Daraufhin wurde man bei der Deutschen Bank, die für die entsprechende Transaktion zuständig war, stutzig, und stoppte den Vorgang. Dadurch flog der spektakuläre Online-Bankraub in Bangladesh auf.

Dank des Einschreitens der Deutschen Bank belief sich der Schaden schlussendlich nicht auf 1 Mrd. US-Dollar, sondern „nur“ auf 81 Mio. US-Dollar.

Trotzdem war es eine beachtliche Summe, die plötzlich auf dem Konto der Zentralbank in Bangladesh fehlte.

Atiur Rahman, Chef der Zentralbank, war dies offenbar peinlich und so versuchte er, die Sache erst einmal geheimzuhalten.

Öffentlich wurde der Online-Bankraub dann erst Wochen später durch einen Bericht der philippinischen Zeitung „The Inquirer“.

Dadurch erfuhr auch Abdul Maal Abdul Muhith, Finanzminister von Bangladesh, von dem Vorfall. Da dieser sich darüber extrem ärgerte, legte er dem Chef der Zentralbank den Rücktritt nahe.

Vor wenigen Tagen gab Rahman, Ex-Chef der Zentralbank in Bangladesh, dann mit den Worten „ich gehe als Held“ schließlich seinen Rücktritt bekannt.

Online-Kriminalität eine immer größere Bedrohung

Auch in anderen Ländern werden Online-Attacken auf Banken und Firmen zu einem immer größeren Problem.

So gab beispielsweise die russische IT-Sicherheits-Firma Kaspersky Lab erst kürzlich bekannt, dass die sogenannte „Carbanag Gang“ auf diese Weise innerhalb von 2 Jahren 1 Mrd. US-Dollar gestohlen haben soll.

Die Hacker hätten Späh-Software auf Bank-Computern installiert und Mitarbeiter der Institute beobachtet.

Dadurch gelangten die Cyber-Kriminellen an Informationen, mit deren Hilfe sie in der Lage waren, sich selbst Geld überweisen zu können und um Geldautomaten zur Bargeld-Ausgabe umzuprogrammieren.

Sie sehen also: Es handelt sich bei der IT-Sicherheit schon jetzt um ein sehr bedeutsames Thema. Die Rolle der IT-Sicherheit wird künftig noch viel wichtiger werden.

Denn: Immer mehr Privatpersonen und vor allem auch Unternehmen und Regierungen wollen sich schützen. In diesem Zusammenhang entsteht ein Multimilliarden-Markt.

21. März 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt