Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Diamanten: Sicherheit gegen Griechenland- und Eurodesaster?

Gute Nachrichten für Investoren, die Sachwert-Alternativen suchen.

Auch Diamanten sind nach den jüngsten Berechnungen ein interessanter Wert.

„Wert“ heißt: Sie müssen die Steine schon kaufen. Nur: deren Wertentwicklung können Sie inzwischen auf einfache Art und Weise nachverfolgen. Dabei gilt allerdings aktuell:

Der Preis hat etwas nachgegeben. Der maßgebliche Index sank gegenüber dem Jahreshoch von ungefähr 147 auf inzwischen 139.

Warum hilft dieser Index? Sie haben ansonsten gegenüber professionellen Händlern faktisch keine Chance, festzustellen, wie fair die Preise sind.

Index: Gewinne etwa 8% im Jahr

Im Jahresrückblick aber haben Diamanten etwa 8% zugelegt. Vor gut 12 Monaten ging es bei 131 los, um bis Sommer auf die genannten 147 zu steigen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Preise werden gestellt von der „internationalen Diamanten Börse“, der „Idex“. Diese Gesellschaft und die Anzeige des Indizes können Sie über diese Adresse erreichen:

www.idexonline.com.

Dort finden Sie auch über „News“ interessante Notizen, falls Sie sich näher mit der Materie auseinander setzen wollen.

Beispiele:

  • In China sind die Verkäufe bei Gold- und Silber(!) Juwelieren um 42% gestiegen. Diese Nachrichten finden Sie kaum sonst, auch nicht auf typischen Gold-Sites.
  • Die Entwicklung der Rohdiamanten-Importe im belgischen Handelsort Antwerben ist um 31,9% gefallen.
  • Schließlich sehen Sie auch die Anteile verschiedener Diamanten am Index – sowie deren Wertentwicklung.

Insgesamt ist es allerdings aus unserer Sicht nicht besonders ratsam, massiv in die Edelsteine zu investieren.

Denn: Diamanten sind Sachwerte, aber Sie finden nur einen begrenzten Käuferstamm. Trotz der Markttransparenz sind Sie faktisch auf deren Preisstellung angewiesen.

Zudem dürfte es nicht einfach sein, Diamanten quasi als Ersatzgeld zu verwenden. Denn: Kleine Geldeinheiten werden Sie in aller Regel nicht eintauschen können.

Das heißt: Sie können nur bestimmte Vermögensanteile mit Diamanten „im Ganzen“ sichern oder transportieren.

GeVestor meint:

Diamanten sind vergleichsweise gut gelaufen. Mehr als einen Bruchteil des Vermögens würden wir jedoch nicht investieren, wenn Sie nicht zufällig in diesem Markt zu Hause sind. Eine Alternative bleibt Gold.

Gold ist ähnlich wie die Diamanten ein Sachwert, der weltweit anerkannt ist. Vorteil des gelben Edelmetalls: Sie können fast überall die wahren Preise für diese Anlage ermitteln. Zudem fungiert Gold im Zweifel als echtes Zahlungsmittel.

Beachten Sie allerdings: Gold wird in einer Krise historisch belegt auch schnell Opfer von staatlichen Zugriffen. Wer Gold erwirbt, sollte daher auch die Preisschwellen kennen, die relevant sind:

Bis 15.000 € können Sie Gold erwerben, ohne dass der Staat davon Kenntnis erlangen kann – wenn Sie vor Ort in bar kaufen.

Gold als Zertifikat oder in Form von Optionsscheinen haben in diesem Zusammenhang keine Schutzfunktion – phyisches Gold ist für Krisenfälle besser geeignet.

9. März 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Jan Aalto
Von: Jan Aalto. Über den Autor

Jan Aalto ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt