Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die Chemie-Branche schwächelt, doch dieses MDAX-Unternehmen steigert seinen Gewinn deutlich

Erfolgreiche Anleger sind stets auf der Suche nach Unternehmen, die in Zeiten, in denen eine gesamte Branche schwächelt, starke Ergebnisse abliefern.

Auch heute kann ich Ihnen hierfür ein Beispiel nennen.

Erst am vergangenen Freitag hatte die deutsche Chemie-Industrie ihre Prognosen für das laufende Jahr zurückgeschraubt:

Marijn Dekkers, Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI), kündigte einen um 1,5% schrumpfenden Gesamt-Umsatz in der drittgrößten Industrie-Branche Deutschlands an.

Und heute das: Die Bayer-Kunststoff-Tochter Covestro schraubt nach einem starken 2. Quartal ihre Erwartungen nach oben.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


„Aufgrund der positiven Entwicklung im 1. Halbjahr heben wir unseren Ausblick für das Gesamtjahr 2016 an“, sagte Konzernchef Patrick Thomas.

Starkes Mengen-Wachstum

So will das MDAX-Unternehmen seinen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im 2. Halbjahr mindestens auf Vorjahres-Niveau hieven.

Thomas prognostizierte für 2016 außerdem ein Mengen-Wachstum im mittleren bis oberen 1-stelligen Prozentbereich – bislang war er lediglich von einer Steigerung im mittleren 1-stelligen Prozentbereich ausgegangen.

Bereits im vergangenen Quartal profitierte Covestro von höheren Absatzmengen, die für eine zunehmend bessere Auslastung der Anlagen sorgten.

Am Ende steht eine gestiegene Profitabilität: Das bereinigte EBITDA legte im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum um 8,8% auf 542 Mio. € zu.

Zwar verursachten v. a. niedrigere Verkaufspreise im Zuge der fallenden Rohstoffpreise einen Umsatz-Rückgang um 6,9% auf 2,99 Mrd. €. Doch unterm Strich stieg der Gewinn um mehr als 50% auf 230 Mio. €.

Im Vorfeld hatten Marktbeobachter im Schnitt mit etwas mehr Umsatz, aber auch mit einem deutlich geringeren Gewinn gerechnet.

Attraktive Dividendenrendite

Was mir zusätzlich gefällt: Covestro entwickelt sich in allen drei Konzern-Bereichen gut weiter.

Im Segment Polyurethan stieg das Mengen-Wachstum am stärksten. Auch das Polycarbonat-Geschäft – der transparente Kunststoff wird z. B. bei der Produktion von CD-Rohlingen verwendet – lief gut.

Lediglich im Geschäft mit Beschichtungen und Spezial-Chemikalien konnte Covestro die (sehr guten) Vorjahres-Zahlen nicht ganz erreichen. Hier sorgten aber die geringeren Rohstoff-Kosten für einen höheren Gewinn.

Aktuell ist die Covestro-Aktie, die erst seit vergangenem Oktober nach einem der größten Börsengänge Deutschlands gehandelt wird, mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 14 attraktiv bewertet.

Für Dividendenjäger spricht zudem die Dividendenrendite von 2,67%.

26. Juli 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Philipp Ley
Von: Philipp Ley. Über den Autor

Philipp Ley ist ausgebildeter Wirtschaftsjournalist mit Stationen u. a. bei n-tv, Financial Times Deutschland, Rheinischen Post und der Aktien-Analyse. In den vergangenen zwölf Jahren hat er zudem als Kommunikations- und Investor-Relations-Berater zahlreiche Geschäftsberichte erstellt: für kleinere aufstrebende Unternehmen ebenso wie für Börsenschwergewichte.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Philipp Ley. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt