Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die digitale Transformation hält unvermindert an

Bei Brocade Communications und NetApp stehen die Zeichen weiter auf einem Wandel des Geschäftsmodells.

Das klassische, hardwarebasierte Netzwerk stößt in der Welt von Cloud Computing und Big Data zunehmend an seine Grenzen.

Bis 2020 werden voraussichtlich mehr als 60% der IT-Budgets für cloudbasierte Technologien ausgegeben.

Dabei wird die Migration bestehender IP-Netzwerk-Architekturen zu New-IP-Netzwerken weiter zunehmen.

Das Ziel von New-IP ist es, schwerfällige Hardware durch Software-Lösungen zu ersetzen und Netzwerke somit schneller, flexibler und dynamischer zu machen.

Während Brocade zuletzt durchaus nennenswerte Erfolge erzielte, fiel die Aktie aufgrund des schwachen Ausblicks auf das 1. Quartal in Ungnade. NetApp kriegt die Transformation inzwischen besser in den Griff.

Beide Unternehmen erzielen immer noch den Großteil des Geschäfts mit klassischer Speicher-Hardware und haben daher noch einen weiten Weg vor sich.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dell übernimmt EMC…

Michael Dell kauft die EMC-Gruppe, zu der die alte Storage-EMC, der Virtualisierungs-Marktführer VMware und Pivtotal gehören. Als Kaufpreis werden offiziell 67 Mrd. $ gehandelt.

Dabei geht die Storage-EMC, die alte Infrastruktur-Geschäftseinheit, in den Privatbesitz von Michael Dell über, der seine Firma vor 2 Jahren von der Börse nahm.

VMware bleibt öffentlich an der Börse notiert. Die gesamte Transaktion wird in etwa 9 Monaten über die Bühne gehen. Die Beobachtung von EMC (3107) haben wir eingestellt.

Es ist unwahrscheinlich, dass sich noch ein anderer Käufer findet, der mehr zahlt. Der gigantische Kaufpreis schränkt den Kreis potenzieller Käufer empfindlich ein.

… und aus Hewlett-Packard werden HP Enterprise und HP Inc.

Hewlett-Packard wäre sicher dazu in der Lage gewesen. Der Konzern hat sich aber selbst gerade in 2 unabhängige Unternehmen aufgeteilt: Hewlett-Packard Enterprise und HP Inc.

HP wird sich sicher nicht Hals über Kopf in ein weiteres M&A-Abenteuer stürzen – obwohl Gespräche stattgefunden haben sollen.

Ein weiteres Gegen-Argument: Es gibt starke Überlappungen zwischen Hewlett-Packards Storage-Angebot und dem Lösungs-Portfolio von EMC. In der Aktien-Analyse führen wir HP Inc. in dieser Branche weiter.

Dabei gehört das Geschäft mit Produkten und Lösungen rund um die Bereiche Informations-Technologie und Bildbearbeitung jetzt zu HP Inc.

Die Bandbreite reicht von Computern, Peripherie-Geräten wie Druckern und Multifunktions-Geräten, Netzwerk-Produkten und Software-Lösungen bis hin zu Taschenrechnern.

Hat das iPhone seinen Zenit überschritten?

Seit 2007 gibt es das iPhone von Apple, und jedes Jahr wurden mehr davon verkauft. 2015 sollen über 230 Mio. iPhones über den Ladentisch gegangen sein. Damit könnte ein vorläufiger Höhepunkt erreicht sein.

Das Wachstum stößt langsam an natürliche Grenzen, v. a. in entwickelten Ländern. In Schwellenländern hingegen sorgt der starke Dollar dafür, dass sich die iPhones verteuerten.

Apple ist zwar bekannt dafür, bei seinen iPhones die Preise über ein ganzes Jahr lang stabil zu halten.

Nicht so jedoch in Indien: Dort hat der Konzern jetzt die Preise für die neuen iPhone 6s Modelle deutlich um bis zu 21% reduziert.

Apple bleibt im zweitgrößten Land der Erde bei den Marktanteilen immer weiter hinter Android zurück.

13. Januar 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt