Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die Freizeitbranche boomt

Für Freizeitaktivitäten sind die Menschen weiterhin bereit, ihr Geld auszugeben.

Bevor Negativzinsen und Inflation die Kaufkraft mindern, gönnt man sich halt mal etwas außer der Reihe. Davon profitierte Walt Disney. Gestiegene Einnahmen bei den Freizeitparks haben Walt Disney die Kasse gefüllt.

Am 17.12. lief die siebte Weltraumsaga von Star Wars in den Kinos an. Angesichts der Beliebtheit der Sternengeschichte und ihrer Figuren ist der nächste Kassenrekord absehbar. Das eigentliche Geschäft läuft aber mit Merchandising.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Es gibt wohl keinen Spielzeugladen, der nicht mit „Star Wars“-Anzügen, Laserschwertern und elektronisch aufgemotzten Minidroiden ausgerüstet wird. In den 28 Jahren seit Erfindung der Serie wurden laut Daten des Marktforschers Statistic Brain etwa 28 Mrd $ umgesetzt, davon aber nur 4 Mrd $ an den Kinokassen. Den höchsten Umsatz mit 12 Mrd $ brachten die Spielzeuge ein. Der Rest geht auf das Konto von TV-Rechten, Büchern und Computerspielen.

Das Geschäft mit Eintrittskarten für Musik, Kultur und Sport erwies sich für CTS als wachstumsstark. Erneut ist es CTS gelungen, die Vorjahreszahlen deutlich zu übertreffen. Durch die geplante Ausweitung des hochprofitablen Geschäftsmodells auf andere europäische Märkte sollte der positive Trend weiterhin anhalten.

Auf Urlaub wird nicht verzichtet …

Trotz etlicher Krisen haben die Deutschen nicht auf ihren Urlaub verzichtet und sind im vergangenen Jahr so viel gereist wie nie zuvor. Die deutsche Tourismusbranche steigerte den Umsatz um 4% auf den Rekordwert von 27 Mrd €. Auch in anderen Ländern haben immer mehr Menschen Lust auf Urlaub.

Ein Paradebeispiel sind die Chinesen. Seit 2003 ist die Zahl chinesischer Auslandsreisender von 20 Mio auf über 100 Mio gestiegen. Das Marktwachstum ist ungebrochen. Nach Angaben der Weltorganisation für Tourismus UNWTO hat sich der Branchenumsatz in den letzten 15 Jahren auf 1,2 Bio $ verdreifacht. Mittelfristig rechnet die UNWTO mit einem jährlichen Wachstum von 5%.

… aber nur wenige profitieren davon

Aber nur wenige Anbieter können aus dieser Entwicklung Kapital schlagen. TUI hat nach der Fusion mit der britischen Tochter TUI Travel die Voraussetzungen geschaffen, um von der regen Nachfrage nachhaltig zu profitieren. Allerdings sind die Urlauber nicht bereit, jeden Preis zu zahlen. Vor allem bei den traditionellen All-inclusive-Badeferien ist der Preisdruck hoch.

Dem konnte die Schweizer Kuoni offensichtlich nicht mehr standhalten. Sie hat die Reißleine gezogen und ihr europäisches Geschäft mit Pauschalreisen verkauft. Teure Fernreisen und Kreuzfahrten haben dagegen Konjunktur.

TUI hat ihre Flotte vergrößert und kann dennoch höhere Preise durchsetzen. Ob 2016 ein weiteres Rekordjahr für die Branche wird, ist offen. Die Anschläge in Paris und der vermutlich durch eine Bombenexplosion verursachte Absturz eines russischen Ferienfliegers haben die Urlauber verunsichert.

Die Reiseanbieter spüren eine Buchungszurückhaltung, von einem Nachfrageeinbruch kann aber keine Rede sein. Es gibt lediglich Verschiebungen. Statt Ägypten oder Türkei werden jetzt verstärkt die Kanaren sowie Ziele in Deutschland, Österreich und der Schweiz gebucht.

20. Januar 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt