MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die HV-Termine für Daxwerte – mit Dividendenrendite

Stellen Sie sich vor, Sie würden eine Aktie kaufen und wenige Wochen halten.

Diese Aktie schüttet etwa 5% Dividendenrendite aus bevor Sie verkaufen.

Dabei soll sich der Kurs nicht verändern.

Das heißt: Die Jahresrendite beträgt ein Vielfaches davon. Mit etwa 50% Jahresrendite können Sie hochgerechnet kalkulieren.

Genau diese Chancen eröffnet Ihnen jetzt der deutsche Aktienindex Dax. In den nächsten Wochen finden weitere Hauptversammlungen statt.

Das bedeutet: Wenn Sie vorher die Aktien kaufen und dann nach dem HV-Termin wieder verkaufen, ergeben sich rechnerisch die besten Renditechancen, die Sie an den Finanzmärkten mit hoher Sicherheit überhaupt erwerben können.

In der Theorie funktioniert dies nicht, in der Praxis schon.

Theorie: Die Kurse müssen sinken

Laut Theorie sinken die Kurse der betreffenden Aktien kurz nach dem HV-Termin. In der Praxis können Sie diesen Umstand bei weitem nicht immer beobachten.

Im Gegenteil: die Kurse halten sich in der Regel inzwischen an den übergeordneten Index, hier also den Dax.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das heißt:Steigen die Indizes – und damit auch der Dax – so, wie wir es jetzt erwarten, ist die Dividendenrendite und damit eine vergleichsweise hohe Jahresrendite bereits so gut wie sicher.

Einige ausgesuchte HV-Termine dazu:

  • Allianz berichtet am 9. Mai. Die Dividendenrendite dazu beträgt etwa 5,4%.
  • BASF berichtet den Aktionären am 27. April. Aktionäre erhalten auf Basis des heutigen Tageskurses eine Dividendenrendite von 3,9%.
  • BMW lässt die Hauptversammlung am 26. Mai über die Höhe der Dividendenrendite entscheiden.
  • Daimler ist am 4. April dran und wird eine Dividendenrendite von 3,3% bringen.
  • Die Deutsche Bank berichtet am 31. Mai und damit sehr spät. Die entsprechende Dividendenrendite beträgt 2,6%.
  • E.ON zeigt die Bilanz am 3. Mai. Investoren dürfen sich auf eine Dividendenrendite von 6,3% freuen.
  • K+S aus Kassel lädt zum 9. Mai ein. Die Dividendenrendite: 3,3%.
  • 4,0% Dividendenrendite bringt Lufthansa, wenn Sie vor dem 8. Mai einsteigen.
  • Am 23. Mai wird Metro den Aktionären, die jetzt einsteigen, eine Dividendenrendite von 5,5% bescheren.
  • Traditionell Ende April, hier am 26. April, berichtet Münchner Rück. Die Dividendenrendite: 6,0%.
  • 6,0% lässt auch RWE erwarten, wenn die Essener am 19. April berichten.

HV-Termine: Die Favoriten der nächsten Wochen

Die in Aussicht stehenden Dividendenrenditen sind exzellent. Sie können investieren und kurzfristig wieder aussteigen. Als Langfristinvestoren raten wir jedoch: Bleiben Sie so lange als möglich dabei.

Unsere Hauptversammlungsfavoriten lauten Münchner Rück und RWE. Beide Werte bieten nicht nur eine attraktive Bewertung hinsichtlich des KGV, sondern ebenso eine starke Dividendenrendite.

Eine Alternative ist der Versorger E.ON oder eine Aktie wie die von Daimler. Die Konjunktur ist weltweit zumindest noch so intakt, dass Autobauer derzeit bis ins Jahr 2013 hinein auf gute Absätze hoffen können.

Auch China – trotz schlechter Konjunkturnachrichten – ist ein stabiler Markt.

13. März 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Jan Aalto
Von: Jan Aalto. Über den Autor

Jan Aalto ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.