Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die richtige Strategie zur Krise: Dividenden, Dividenden, Dividenden

Welch ein Kurssturz am gestrigen Handelstag, der Dax hat mehr als 3% einbüßen müssen.

Aber: dies ist lediglich eine Reaktion auf die Krise in Griechenland oder Spanien gewesen.

Wirtschaftlich gibt es keinen Grund, dass Aktien einen derartigen Sturz in den Keller hinnehmen mussten. Denn Aktien haben einen Vorteil: sie verkörpern anders als die Anleihen solcher Staaaten Anteile, die Ihnen als Aktionär gehören – kaufmännisch. Deshalb werden sich die Aktienkurse auch wieder erhöhen, aus unserer Sicht ohne jeden Zweifel.

Nur: die Kurse sind gestiegen und verkörpern daher auch wiederum einen interessanten Einstiegslevel für Sie, wenn Sie Schnäppchen suchen. Dies ist die Zeit für Schnäppchenjäger, wie ganz einfache Daten zu den Wertpapiere zeigen: Die Wertgpapiere aus dem Dax sind bei einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von weniger als 9 wieder extrem günstig.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Aktien unglaublich günstig bewertet

Das heißt: Aktien sind nach solchen Tagen noch günstiger bewertet als ohnehin schon. Wer Geduld mitbringt und seine Werte nicht sofort wieder liquidieren muss, kann mit höchster Sicherheit investieren. Zumindest ein halbes Jahr Geduld sollten Sie jedoch mitbringen, da immer wieder Schwankungen auftreten werden.

Einfach investieren können Sie aber auch mit Fonds – mit börsengehandelten ETFs, also Exchange Traded Funds, die besonders kostengünstig sind.

  • So können Sie global bedeutende Aktien kaufen, wenn Sie den „iShares Dow Jones Global Titans 50“ kaufen. Dieser Index bildet den „Titanen-Index“ ab und ist zumindest hinsichtlich der Größe der Aktien mit den bedeutendsten Aktien aus dem MSCI World Index vergleichbar.
  • Der Fonds hat in den vergangenen Monaten etwa eine Dividendenrendite – bezogen auf die enthaltenen Werte – gehabt, die 2,4% beträgt.
  • Noch mehr Dividenden erhalten Investoren mit dem Fonds des Konkurrenten Deutsche Bank. Der „DB X-Trackers Stoxx Global Select Dividend 100“ bringt bei einer Gebühr von etwa 0,25% eine Dividendenrendite von durchschnittlich 5,4% – pro Jahr.
  • Dabei ist das durchschnittliche Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) mit 8,5 relativ niedrig. Damit steigt auch die Sicherheit, falls Sie in diesen Fonds investieren sollten. Der Fonds hat zudem Aktien im Portfolio, die im Durchschnitt ein Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) von 1,4 aufweisen. Dieses ist Signalgeber für Substanzwerte.
  • Beide Fonds können Sie über die Börsen handeln und damit jederzeit liquidieren. Schon deshalb ist ein solcher Fonds eine Alternative, da der Börsenhandel dieser Dickschiffe so groß ist, dass Sie tatsächlich tagesgleich ermittelte Werte erhalten und nicht wie bei Fondsgesellschaften üblich die Kurse vom Vortag.

GeVestor meint: Diese Fonds sind für Schnellentschlossene eine gute Alternative, um sich Renditen  in dieser Krisenphase zu sichern, die ansonsten nicht ohne weiteres möglich sind. Alleine über die Kurs-Gewinn-Verhältnisse (KGV) ist das Sicherheitspolster hoch, das Risiko also niedrig.

24. Juli 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Jan Aalto
Von: Jan Aalto. Über den Autor

Jan Aalto ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt