Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Diese Aktie glänzt und glitzert

Wenn es funkelt und glitzert, schlägt das Herz vieler Frauen höher.

Auch wenn Marilyn Monroes „Diamonds are a girl’s best friend“ heute zu Recht als Evergreen aus einer anderen Zeit gilt, freut sich die Frau von heute doch auch nach wie vor über Schmuck.

Bei Luxusartikeln spielen starke Marken seit jeher eine Rolle.

Ein Collier von Tiffany trägt sich einfach anders als ein hochwertiges Schmuckstück anderer Marken – ein Umstand, den sich das Unternehmen zu Nutze macht. Tiffany & Co ist ein traditionsreicher (1837 gegründet), international renommierter Juwelier und Einzelhändler für Spezialitäten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das Unternehmen betätigt sich als Designer, Hersteller und Einzelhändler für exklusiven Schmuck, Uhren, Tafelsilber, Porzellan, Kristallglaswaren, Parfums, Sport-Trophäen, Auszeichnungen, edle Schreibwaren und Accessoires.

Rechtsstreit mit Swatch belastet

Tiffany hat 2014 seinen Umsatz um 5,4% auf 4,3 Mrd $ gesteigert. Dabei konnten alle regionalen Absatzmärkte kräftig zulegen. Die Niedrigzinspolitik der Zentralbanken hat die Kauflaune beflügelt. Der Gewinn stieg um 167,4%. Allerdings fielen im Vorjahr rund 400 Mio $ an Sonderbelastungen an.

Tiffany hatte sich im Rechtsstreit mit Swatch schadensersatzpflichtig gemacht. Der Betrag wurde längst überwiesen, allerdings versucht Tiffany das Urteil seitdem anzufechten.

Juristisch ist der Fall nicht ganz einfach, da mehrere Rechtssysteme miteinander kollidieren. Es wird wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass sich die beiden Luxusgüterkonzerne vor dem obersten niederländischen Gerichtshof wiedersehen.

Tiffany stellt sich international auf

Das vorherige Urteil des Schiedsgerichtes wurde aufgehoben. Allerdings handelte es sich nur um Formmängel. Inwieweit Tiffany auf eine Rückzahlung der gezahlten Schadensersatzsumme hoffen kann, bleibt vorerst ungewiss. Unabhängig von den Rechtsstreitigkeiten möchte Tiffany seine defensive Wachstumsstrategie fortsetzen.

Mit einer neuen Chefdesignerin sollen die Expansionen nach Asien stärker vorangetrieben werden. Vor allem Goldschmuck ist in Asien sehr beliebt. In Europa favorisiert man dagegen schlichteren Silberschmuck. Für Amerikaner haben Diamanten einen hohen Stellenwert.

Die neue Kollektion von Tiffany soll auf alle Kundenbedürfnisse eingehen. Zudem sollen die einzelnen Verkaufsstellen gezielt an die kontinentalen Ansprüche angepasst werden. Wir erwarten eine durchschnittliche Kursentwicklung.

Vor allem die Preisschwankungen am Rohstoffmarkt könnten ein Risiko für Tiffany sein. Positiv werten wir die starke Marke und die damit einher gehende Preissetzungsmacht. Mit einer Dividende von 1,6% gehört die Aktie nicht zu den Dividendenkönigen, ist aber dennoch nicht uninteressant.

Vor allem der starke Fokus auf die USA sowie die Option, auch in Schwellenländern mehr Geld zu verdienen, macht die Aktie langfristig interessant.

21. Juli 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt