Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Diese Aktie läuft nun wieder wie geschmiert

Wer hätte das nach dem schwachen Jahresstart gedacht?

Der MDAX, in dem die mittelgroßen deutschen Unternehmen gelistet sind, liegt im Vergleich zu Ende Dezember mit fast 3% im Plus. Mitte Februar stand noch ein Minus von 15% zu Buche.

Anders als der MDAX konnte sich die Aktie von Fuchs Petrolub bisher noch nicht erholen – im Gegenteil: Ende Juni markierte sie mit einem Jahresminus von 22% ihr Jahrestief.

Doch, liebe Leser, die Aktie scheint sich nun wieder auf dem besten Weg nach oben zu befinden.

Denn heute Vormittag veröffentlichte der Schmierstoff-Hersteller hervorragende Zahlen zum 1. Halbjahr 2016. So ist der Umsatz im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum um 13% auf 1,1 Mrd. € gestiegen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Übernahmen zahlen sich aus

Dabei profitierten die Mannheimer v. a. von den gelungenen Übernahmen im vergangenen Jahr. Aus eigener Kraft konnte Fuchs seine Umsätze aber auch immerhin um 3% steigern.

Lediglich negative Währungs-Effekte besonders in der Region Asien-Pazifik und Afrika sowie in Südamerika bremsten das Wachstum leicht.

Während sich die neuen Tochter-Unternehmen mit ihren Umsätzen hervorragend einbrachten, konnten sie zur Profitabilität des gesamten Konzerns noch nicht so viel einbringen. Ihre Ertragskraft liegt noch unter dem Konzern-Durchschnitt.

Insgesamt stieg der Gewinn vor Zinsen und Steuern um knapp 7% auf 183 Mio. €. Der Netto-Gewinn verbesserte sich im gleichen Maße auf knapp 127 Mio. €.

Jahres-Prognose bestätigt

Unternehmens-Chef Stefan Fuchs strebt für das Gesamtjahr weiterhin ein Umsatzplus von 7 – 11% an. Der operative Gewinn (EBIT) soll um 3 – 7% steigen.

Insgesamt konnte der Schmierstoff-Hersteller heute sowohl mit den aktuellen Halbjahres-Zahlen als auch mit der bestätigten Prognose bei den Analysten punkten. Die Erwartungen wurden übertroffen.

Schließlich gefiel nicht nur ihnen, sondern auch mir die zusätzliche Ankündigung von heute Vormittag, das Unternehmen Ultrachem zu kaufen.

Der US-amerikanische Spezialist für synthetische Spezial-Schmierstoffe erzielte im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz in Höhe von 15 Mio. €.

Fuchs baut so seine Marktmacht kontinuierlich weiter aus. 2015 hatten die Mannheimer bereits mit der Deutschen Pentosin-Werke GmbH und der Statoil Fuel & Retail Lubricants AB 2 größere Firmen gekauft.

Steigende Umsatz- und Gewinn-Zahlen sind also auch in Zukunft so gut wie sicher.

1. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Philipp Ley
Von: Philipp Ley. Über den Autor

Philipp Ley ist ausgebildeter Wirtschaftsjournalist mit Stationen u. a. bei n-tv, Financial Times Deutschland, Rheinischen Post und der Aktien-Analyse. In den vergangenen zwölf Jahren hat er zudem als Kommunikations- und Investor-Relations-Berater zahlreiche Geschäftsberichte erstellt: für kleinere aufstrebende Unternehmen ebenso wie für Börsenschwergewichte.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Philipp Ley. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt