Dieser TecDAX-Wert bewegt sich seit Monaten gegen den Trend

Die Aktienmärkte blicken auf erfolgreiche Wochen zurück.

Ob der deutsche Leitindex DAX oder andere Indizes: gleich reihenweise konnten sie in den vergangenen Tagen neue Jahreshochs erklimmen.

Anders die Lage beim Technologie-Index TecDAX: Zwar konnte auch er seit Ende Juni deutlich zulegen, doch im Vergleich zu Jahresbeginn liegt er weiterhin satt im Minus.

Rund 100 Punkte oder knapp 6% ist der TecDAX derzeit von seinem letzten Indexstand des Vorjahres entfernt.

Dabei lassen sich auch im TecDAX Unternehmen finden, die in diesem Jahr ihren Aktionären viel Freude bereitet haben.

Ganz oben auf der Liste steht dabei die SLM Solutions Group, deren Aktie seit Jahresbeginn gegen den Trend um rund 46% zulegen konnte.

Und nachdem der 3D-Drucker-Hersteller am vergangenen Donnerstag erneut starke Wachstums-Zahlen verkünden konnte, kletterte die Aktie auf ein neues Allzeithoch bei 28 €.

Konzern-Umsatz verdoppelt

In den ersten sechs Monaten 2016 konnte SLM den Umsatz auf 33,5 Mio. € steigern – im Vorjahreszeitraum waren es 18,1 Mio. €.

Das rasante Wachstum zeigt sich noch in weiteren Zahlen:

SLM erzielte im 1. Halbjahr ein Geschäfts-Volumen, das es 2014 für das komplette Jahr und 2015 nach Ablauf von 9 Monaten berichten konnte.

Was mir zusätzlich gefällt: Das Wachstums-Tempo beschleunigte sich im 2. Quartal – der Konzern-Umsatz verdoppelte sich hier im Vergleich zum Vorjahres-Quartal auf 19,7 Mio. €.

Unternehmens-Chef Markus Rechlin betonte, dass sein Konzern „erneut schneller als der globale Gesamtmarkt“ wachse, der zwischen 2013 und 2015 um durchschnittlich 32% zugelegt hätte.

Trotz des starken Wachstums schrieb SLM in den ersten 6 Monaten rote Zahlen:


3 Schritt Anleitung für 129% Gewinn 2017!

Schritt 1: Downloaden Sie die Studie „Die 3 Top Aktien für 2017“

Schritt 2: Nehmen Sie die 3 Top-Aktien in Ihr Depot auf

Schritt 3: Fahren Sie mit Ihrer Familie in den Urlaub mit den unglaublichen Gewinnen die Sie 2017 machen werden!

Hier Klicken und Studie Gratis erhalten ➜


Das bereinigte EBITDA (Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern) lag im 1. Halbjahr 2016 bei einem Minus von 1,0 Mio. € und fiel damit höher aus als im Vorjahreszeitraum (-0,4 Mio. €).

Aber: Das bereinigte EBITDA der vergangenen 12 Monate bis zum 30. Juni 2016 betrug 7,5 Mio. € – das bedeutet eine EBITDA-Marge von 9%.

Prognose bestätigt

Entsprechend erwartet SLM für das Gesamtjahr, dass es den angestrebten Umsatz-Korridor von 85 bis 90 Mio. € erreichen wird und auch das bereinigte EBITDA gegenüber dem Vorjahr leicht steigern kann.

2015 erzielte das Unternehmen ein EBITDA in Höhe von knapp 8 Mio. €.

Diese Ziele erscheinen äußerst realistisch, zumal das wichtigste, profitabelste Quartal branchenweit jeher das 4. ist.

Zum Schluss noch ein Blick auf eine wichtige fundamentale Kennziffer: Die Eigenkapitalquote lag zu Ende Juni bei herausragenden 84%.

Auch aus dieser Sicht sind die Weichen für ein profitables Wachstum gelegt.

13. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Philipp Ley
Von: Philipp Ley. Über den Autor

Philipp Ley ist ausgebildeter Wirtschaftsjournalist mit Stationen u. a. bei n-tv, Financial Times Deutschland, Rheinischen Post und der Aktien-Analyse. In den vergangenen zwölf Jahren hat er zudem als Kommunikations- und Investor-Relations-Berater zahlreiche Geschäftsberichte erstellt: für kleinere aufstrebende Unternehmen ebenso wie für Börsenschwergewichte.

Regelmäßig Informationen über Unternehmensnews erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Philipp Ley. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt