Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Disney: Es ist nicht immer alles „Marvel-ous“

Ich hoffe, Sie verzeihen mir das Wortspiel in der Schlagzeile – aber die Versuchung war einfach zu groß…

Ins Deutsche übersetzt bedeutet der englische Begriff „Marvelous“ so viel wie „fabelhaft“.

Das Marvel Cinematic Universe wiederum ist ein fiktives (Film-)Universum, in dem inzwischen bereits zahlreiche Superhelden-Filme spielen. Diese Kinohits wurden und werden von den Marvel Studios eigenständig produziert.

Die darin auftretenden Superhelden (u. a. Iron Man, Captain America, Spider Man, Der Hulk, Thor, The Avengers, The Guardians of the Galaxy) basieren zwar auf Figuren der Marvel Comics, sind jedoch tatsächlich losgelöst von diesem Comic-Universum.

Traumfabrik Walt Disney

Die Marvel Studios ihrerseits sind eine Tochtergesellschaft von Marvel Entertainment, die wiederum komplett zur Walt Disney Co. gehört. Sie wissen schon: Der „Micky Maus“-Konzern.

Disney ist natürlich nicht nur „Micky Maus“ oder „Donald Duck“. Neben den Filmstudios betreibt das Unternehmen ein TV-Kabelnetzwerk, die Disney-Parks und -Resorts sowie einen Interactive-Bereich, der sich um Spiele-Vermarktung kümmert.

Und natürlich wird in der Sparte Konsumprodukte das Merchandising für alle Figuren des Disney-Universums betrieben.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Kursentwicklung nicht mehr so fabelhaft

Wenn Sie einmal auf den folgenden Chart schauen, dann werden Sie mir zustimmen, dass der Kursverlauf der Walt Disney-Aktie seit dem Jahr 2011 wirklich „fabelhaft“ war:

walt disney-aktie in usd-17-08-2015

Walt Disney-Aktie in USD: Kursentwicklung seit 14 Tagen nicht mehr so fabelhaft

Seit dem Herbst-Crash im Jahr 2011 legte das Dow Jones-Mitglied um +333% von 28,19 USD auf 122,08 USD zu. Das entspricht mehr als einer Vervierfachung!

Der rote Kreis im linken Wochen-Chart macht deutlich, dass seit kurzem „Sand im Getriebe“ ist: Der Kurs sackte in nur 2 Handelstagen um –14,6% auf 104,24 USD ab. Was war geschehen?

US-Anleger sorgen sich um die Zukunft des Bezahl-TVs

So viel lässt sich immerhin sagen: Der Kursverlust war nicht ausschließlich auf Walt Disney bezogen, sondern betraf den gesamten Medien-Sektor.

Auch andere Branchen-Kollegen, u. a. Viacom, Century Fox oder Time Warner sackten nach nicht erreichten Analystenerwartungen bei den Quartalszahlen oder herabgesetzten Prognosen für den Bezahl-Fernseh-Bereich mehr oder weniger heftig ab.

Im Wochen-Chart von Walt Disney sehen Sie indes eine grundlegende Veränderung:

Während sich der Aktien-Kurs zunächst noch an der langfristigen Aufwärtstrend-Linie fing (roter Kreis), hat das On-Balance-Volumen seinen Aufwärtstrend (gelber Kreis) bereits nach unten durchbrochen.

Großinvestoren nehmen bei Disney Gewinne mit

Das dokumentiert: Die Großinvestoren nehmen nach fast 4-jähriger Aufwärtsbewegung nun verstärkt Gewinne mit und bauen ihre Positionen ab – ein Prozess, der gerade erst in Gang gesetzt wurde und somit weiteres Abwärtspotenzial für die Disney-Aktie birgt.

Der Tages-Chart zeigt eine riesige Kurslücke (blauer Kreis), mit der die jüngste Abwärtsbewegung eingeleitet wurde. Das ist erfahrungsgemäß ein Zeichen dafür, dass sich der Abwärtstrend schon recht bald fortsetzen wird.

Das 50-Tage-Momentum ist selbstverständlich ebenso heftig eingebrochen wie der Aktienkurs. Zugleich ist der „Kursdynamik-Indikator“ erstmals seit Oktober 2014 wieder in den Minus-Bereich abgerutscht.

Der mittelfristige Trend in Gestalt der 50-Tagelinie ist inzwischen nach unten gedreht. Zuletzt hat sich der Kurs zwischen der 50- und 200-Tagelinie stabilisiert.

Fazit

Zum „Schnäppchenkauf“ wird die Disney-Aktie damit indes nicht: Die Großinvestoren, die in den vergangenen knapp 4 Jahren riesige Positionen aufgebaut hatten (siehe Anstieg des On-Balance-Volumens), dürften schon bald ihre Gewinnmitnahmen fortsetzen.

Es könnte daher etwas dauern, bis die Kursentwicklung bei der Walt Disney-Aktie wieder „marvelous“ wird.

17. August 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt