Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dividenden-König mit Problemen

Hohe Dividenden sind ein Teil der Motivation, die hinter einer Dividenden-Strategie steht. Regelmäßige Ausschüttungen sind wie Zinsen und vermitteln zudem den Eindruck, dass das jeweilige Unternehmen kontinuierlich Geld verdient.

Manchmal sind vermeintliche Dividenden-Aktien aber trotz einer hohen Dividendenrendite nicht so wirklich interessant. Ist das auch beim Rohstoff-Produzenten BHP Billiton so, der Anlegern derzeit immerhin mehr als 6% Dividendenrendite bietet?

BHP will sich verschlanken

2001 fusionierten die australische Stahl- und Bergbaugruppe BHP Ltd. und das britische Bergbauunternehmen Billiton plc zur BHP Billiton plc. Beide Unternehmen werden getrennt an der Börse gehandelt und unterhalten eigene Firmensitze in Melbourne bzw. in London, werden aber als gemeinsames Unternehmen geführt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Im Produktportfolio finden sich Rohöl, Kohlenstoffstahl, Aluminium, Industriemetalle, Kohle, Edelstahl und Diamanten.

Der Preisverfall bei Eisenerz und Öl macht BHP zu schaffen. Im 1. Halbjahr brach der Gewinn um 48% auf 4,27 Mrd $ ein. Damit übertraf BHP dank gestiegener Produktivität aber doch noch die durchschnittlichen Markterwartungen von 5,1 Mrd $. Im laufenden Geschäftsjahr will BHP seine Kapitalausgaben auf 12,6 Mrd $ von ursprünglich geplanten 15 Mrd $ senken.

Vor dem Hintergrund des anhaltenden Preisrückgangs bei Rohstoffen hatten viele Branchenvertreter ihre Investitionen zurückgefahren. Allein der Preis für Eisenerz, dem wichtigsten Gewinnbringer für BHP, war im vergangenen Jahr um fast die Hälfte eingebrochen.

Bis zum Sommer will der Konzern seine Sparten für das Aluminium-, Mangan- und Nickel-Geschäft abstoßen, um eine höhere Rendite zu erzielen. Der Wert des Geschäftsbereiches liegt bei etwa 14 Mrd $.

BHP ist weiter keine sichere Sache

Der Bergbaukonzern antwortet auf die Krise im Minensektor mit weiteren drastischen Einsparungen. An der erhöhten Dividende hält BHP aber fest. Die Dividendenaufstockung hatte trotz des Preisverfalls bei Rohstoffen einiges Aufsehen erregt. BHP will die Kosten einschneidender senken als die Konkurrenz.

Demnach sollen die Kosten im australischen Eisenerzgeschäft um 21% auf 16 $ pro Tonne gesenkt werden. Nach jüngsten Einsparungsmaßnahmen waren die Kosten in der Sparte im 1. Halbjahr bereits um 29% gesenkt worden. BHP kündigte zudem Einschnitte bei der chilenischen Escondida-Kupfermine um 16% und bei Bohrungen auf dem Schieferölfeld Black Hawk in den USA um 20% an.

Wir erwarten weiterhin eine durchschnittliche Kursentwicklung. Anleger müssen sich genau überlegen, ob die Aktie in den persönlichen Investitionsplan passt. Die Dividende überzeugt, doch auch das Restrukturierungsprogramm muss Früchte tragen und der Bergbausektor in ein sicheres Fahrwasser gelangen, bis mit der Aktie wieder zu rechnen ist.

16. Juli 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt