Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

DuPont-Aktie: Trian will Aufspaltung des Chemiekonzerns

Der Chemiekonzern DuPont gehört zu den traditionsreichsten Unternehmen der USA.

Der Konzern wurde bereits im Jahr 1802 von E.I. du Pont gegründet und produzierte in seinen Anfangstagen Schießpulver im Bundesstaat Delaware.

Schon bald könnte es das Unternehmen in seiner heutigen Form nicht mehr geben. Der erfolgreiche aktivistische Großinvestor Trian Fund Management fordert die Zerschlagung von DuPont.

Mit einer Beteiligung von 1,6 Milliarden US-Dollar hält der Hedge-Fonds rund 3% der Anteile am Unternehmen. Mit einer öffentlichen Kampagne sucht er unter den weiteren DuPont-Investoren Mitstreiter für die angestrebte Aufspaltung von DuPont

DuPont-Management setzt sich zur Wehr

Das DuPont-Management um Firmen-Chefin Ellen Kullman erteilt den Plänen von Trian Fund Management und verweist auf die bisherigen Erfolge des Unternehmens in den vergangenen Jahren.

Seit Kullman Anfang 2009 das Ruder bei dem US-Chemiekonzern übernommen hat, konnte der Aktienkurs um rund 160% zulegen. Das Unternehmen hat dadurch einen Börsenwert von derzeit 65 Milliarden US-Dollar erreicht.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Bislang hat sich DuPont unter Kullman auch bereits von einigen Geschäftseinheiten getrennt. Im vergangenen Oktober hat DuPont die Sparte Performance Chemicals, die Farben und Teflon umfasst, verkauft.

Weitere Verkäufe von einzelnen Sparten hält Kullman derzeit nicht für sinnvoll. Sie verweist u.a. auf die Synergieeffekte in der Forschung und Entwicklung, durch die die einzelnen Geschäftsbereiche voneinander profitieren würden.

Trian fordert mehr

Nelson Peltz, der Gründer von Trian Fund Management, lässt sich von den Argumenten des DuPont-Managements nicht überzeugen.

Es sei sehr zweifelhaft, ob die genannten Synergieeffekte die Nachteile aufwiegen, die er in einem Weiterbestehen des Unternehmens in seiner jetzigen Form sieht.

DuPont weist laut Peltz eine übermäßig komplexe und aufgeblähte Unternehmensstruktur auf, die sieben Geschäftsfelder umfasst.

Das mache die Bewertung des Unternehmens für Investoren schwer, die daher von einem Investment in die DuPont-Aktie absehen.

Peltz schlägt daher die Aufspaltung von DuPont in zwei Unternehmen vor. Die schnellwachsenden Segmente – wie das Landwirtschafts- und Ernährungsgeschäft – sollen in einem Unternehmen gebündelt werden.

Die langsamer wachsenden Geschäftsbereiche, die jedoch einen stabilen und gut kalkulierbaren Barmittelzufluss aufweisen, sollen in einem zweiten Unternehmen zusammengefasst werden.

Hierzu zählen die Bereiche Spezialchemie sowie Kevlar und Tyvek-Baumaterialien.

Trian sucht nach Mitstreitern

Unter aktivistischen Investoren ist es durchaus üblich, unter weiteren Großinvestoren nach Verbündeten mittels öffentlicher Kampagnen zu suchen, falls durch die eigene Beteiligung nicht genügend Druck auf ein Unternehmen ausgeübt werden kann.

Die Unterstützung hierfür muss nicht immer aus dem Lager weiterer Hedge-Fonds kommen.

Im konkreten Fall von DuPont hat der kalifornische Pensionsfonds für Lehrer, kurz Calstrs, bereits seine Hilfe für die Pläne von Trian Fund Management zugesichert.

Calstrs hält DuPont-Aktien im Wert von rund 250 Millionen US-Dollar. Die Zusammenarbeit ist keine Überraschung: Calstrs hat ebenfalls in den Hedge-Fonds Trian Fund Management und ist mit dessen Leistung zufrieden.

Im Kampf um die Zerschlagung des Traditionsunternehmens DuPont wird es in den kommenden Wochen und Monaten spannend. Ich werde Sie über die aktuellen Entwicklungen informieren.

23. September 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Richard Mühlhoff. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt