Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Durchbruch geschafft? Dieser TecDAX-Wert steht vor entscheidender Markteinführung

Die Aktienmärkte erholen sich weiter:

Nachdem die Kurse bereits vor dem langen Wochenende an breiter Front zulegen konnten, stiegen auch heute die wichtigsten deutschen Indizes.

Im Technologie-Index TecDAX überragte dabei ein Wert alle anderen deutlich: Morphosys legte zeitweise um über 15% zu.

Am Wochenende hatte der Biotech-Konzern berichtet, dass das US-Pharma-Unternehmen Janssen positive Ergebnisse aus einer zulassungsrelevanten Studie für das Mittel Guselkumab gegen Schuppenflechte veröffentlicht habe.

Konkret bedeutet das: Schon bald könnte erstmals in der fast 25-jährigen Geschichte von Morphosys ein Medikament auf Basis eines Antikörpers des Unternehmens auf den Markt kommen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Neu im Fokus: Entwicklung eigener Medikamente

Wie das Geschäftsmodell von Morphosys aussieht?

Bisher entwickelte das Unternehmen in Partnerschaft mit großen Pharma-Konzernen Antikörper und erhielt für die daraus entsprungene Medikamenten-Entwicklung Prämien und Forschungsgelder.

Zuletzt bereiteten aber Negativ-Nachrichten den Morphosys-Anlegern große Sorgen. Zum einen zog sich ein Partner zurück, zum anderen brachte ein Arzneimittel-Kandidat nicht die erhofften Ergebnisse.

Um nun unabhängiger von den Partner-Programmen zu werden, investiert das Biotech-Unternehmen stärker in die Entwicklung eigener Medikamente.

Zunächst bedeutet das höhere Kosten, schafft aber auch die Aussicht auf deutlich attraktivere Gewinne.

Kurs-Potenzial von rund 40%

Die Nachricht vom Wochenende kommt daher zur rechten Zeit; beweist sie doch, dass die neue Ausrichtung erste Früchte trägt.

Schließlich hatte auch der Aktienkurs des bayerischen Unternehmens in den vergangenen Monaten unter den Problemen mit den Partner-Programmen und der neuen Ausrichtung gelitten.

Morphosys hatte bereits angekündigt, dass es mit einem Umsatz-Einbruch und einem Verlust rechnet.

Entsprechend fiel der Aktienkurs seit Beginn des Jahres um 35% auf 33,24 € – den tiefsten Stand seit mehr als 3 Jahren.

Für Sie wichtig: Analysten halten diesen Kursrücksetzer schon lange für übertrieben.

8 von 12 bei Bloomberg gelisteten Experten empfehlen die Aktie zum Kauf – mit einem durchschnittlichen Kursziel von gut 60 €.

Aktuell notiert das Papier bei rund 42,90 € – die Analysten sehen als noch ein Potenzial von rund 40%.

4. Oktober 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Philipp Ley
Von: Philipp Ley. Über den Autor

Philipp Ley ist ausgebildeter Wirtschaftsjournalist mit Stationen u. a. bei n-tv, Financial Times Deutschland, Rheinischen Post und der Aktien-Analyse. In den vergangenen zwölf Jahren hat er zudem als Kommunikations- und Investor-Relations-Berater zahlreiche Geschäftsberichte erstellt: für kleinere aufstrebende Unternehmen ebenso wie für Börsenschwergewichte.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Philipp Ley. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt