Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

EADS Aktie: Hoher Auftragsbestand von Airbus sorgt für Sicherheit

In den vergangenen Wochen haben EADS (WKN 938914) und Airbus vor allem durch negative Schlagzeilen auf sich aufmerksam gemacht.

Doch die Risse in den Tragflächen des A380 sind wohl nur ein kleines Problem. Der Konzern punktet mit guten Zahlen und einem sehr hohen Auftragsbestand.

EADS ist Europas größter Luftfahrtkonzern und bei Zivilflugzeugen weltweit die Nummer zwei. Neben der zivilen Luftfahrt ist EADS vor allem als Raumfahrt- und Rüstungskonzern aktiv.

Knapp 47 Prozent der Gesamtumsätze erzielt der Konzern in Europa, rund 25 Prozent entfallen auf Asien. In Amerika hat hingegen Dauerkonkurrent Boeing deutlich die Nase vorn.

Im Geschäftsjahr 2011 waren rund 128.000 Mitarbeiter bei EADS tätig. Momentan ist Louis Gallois noch CEO des Konzerns, der seinen Hauptsitz in den Niederlanden hat.

Airbus-Auslieferungen und Auftragsbestand lassen EADS jubeln

Nach neun Monaten des abgelaufenen Geschäftsjahres konnte EADS ein Umsatzplus von etwa 3,6 Prozent und eine erhebliche Steigerung des Auftragseingangs verzeichnen. Die Jahreszahlen von Tochter Airbus lassen vermuten, dass die positive Entwicklung auch im vierten Quartal angehalten hat.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Airbus hat im Gesamtjahr 2011 534 Flugzeuge an die Kundschaft ausgeliefert. Damit übertraf die EADS-Tochter nicht nur den Vorjahreswert um 24 Maschinen, sondern auch die Schätzungen des Konzerns. Zuvor ist man von 520 bis 530 Flugzeugen ausgegangen.

Auch der Auftragsbestand konnte ordentlich zulegen. Dieser beläuft sich momentan auf mehr als 4.400 Flugzeuge, damit ist für die kommenden rund sieben Jahre die Produktionsauslastung gesichert.

Fundamentaldaten: EADS Aktie nicht zu teuer

Seit Dezember 2011 hat die EADS Aktie kräftig Fahrt aufgenommen. Die erfreulichen Airbus-Zahlen und die allgemeine Kursrally haben jeweils ihren Teil dazu beigetragen. Trotz der guten Performance sind die fundamentalen Kennzahlen des Titels ordentlich.

Dass die EADS Aktie noch immer alles andere als zu teuer ist, belegen das KGV von rund 15 sowie das hervorragende Kurs-Umsatz-Verhältnis (0,4) und das dynamische PEG (0,6). Auch das Kurs-Buchwert-Verhältnis kann mit rund 1,8 überzeugen.

Die Dividendenrendite ist mit rund 1,0 Prozent ausbaufähig und auch die Eigenkapitalquote liegt bei (traditionell) schwachen zwölf Prozent. Insgesamt erreicht die EADS Aktie eine aus fundamentaler Sicht faire Bewertung.

Tragflächen-Risse: Nur ein Wermutstropfen?

Wenn es nicht die augenblicklichen Tragflächen-Probleme beim Airbus-Aushängeschild A380 geben würde, könnte man bei EADS rundum zufrieden sein. Schätzungen besagen, dass die Risse den Konzern bis zu 100 Millionen Euro kosten werden.

Doch dies kann nicht davon ablenken, dass der Konzern auch und gerade dank seiner Tochter Airbus mittelfristig sehr gut aufgestellt ist. Der Auftragsbestand ist auf Rekordniveau und dürfte das Unternehmen vor zyklischen Schwankungen schützen. Zudem ist der A320neo nach wie vor ein Verkaufsschlager.

Die Rüstungssparte wird aufgrund von Einsparungen in den Verteidigungsetats wohl etwas zu kämpfen haben, der positive Gesamteindruck bleibt dennoch. Die fundamentalen Kennzahlen zeigen, dass die EADS Aktie nicht zu teuer ist und weiterhin Potenzial hat.

Aktueller Kurs der EADS Aktie

Fundamentalanalyse der EADS Aktie

EADS Aktie

* Bewertung nach Schulnotensystem

Die Kennzahlen und Auswertungen richten sich im Kern nach Benjamin Grahams Fundamentalanalyse: https://www.gevestor.de/shop/details/intelligent-investieren.html

14. Februar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt