Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Erfindet sich dieser Web-Gigant gerade neu?

Haben Sie zuletzt einmal in Ihren Keller oder Ihre Garage geschaut?

Über die Jahre sammelt sich dort einiges an Produkten an, die wir nicht mehr brauchen. Auch die Schreibtisch-Schubladen sind bekannt dafür, das ein oder andere Relikt zu beherbergen.

Oftmals sind echte Schätzchen darunter: Diktiergeräte, Taschenrechner oder PC-Zubehör.

Wie wäre es, wenn wir öfter einmal ausmisten, somit Platz sparen und nebenbei ein paar Euro einnehmen könnten?

Diese Frage hat sich vor Jahren auch der Gründer von eBay gestellt. Seitdem hat der Konzern eine wahre Achterbahnfahrt hinter sich:

Vom Branchen-Primus bis zur „ramschigsten“ Webseite hat sich eBay schon fast jedes Attribut verdient.

Doch noch immer ist das Unternehmen ein großer Spieler in der Online-Welt. Wir haben es uns deshalb einmal ganz genau angesehen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Bringt ein Ankauf-Service für alte Smartphones den Durchbruch?

eBay ist der weltweit führende Anbieter von Online-Auktionen. Der Konzern hat es geschafft, den Nervenkitzel des Auktionshauses in die Online-Welt zu übertragen.

eBay bietet auf seiner Webseite Anbietern und Nachfragern die Möglichkeit, alle Arten von Produkten zu handeln.

Nach der Abspaltung der Bezahl-Tochter PayPal konzentriert sich eBay jetzt gezielt auf seine Marktplätze im Internet.

eBay hat sich im 1. Halbjahr 2016 gut entwickelt; ist im Vergleich zum Branchen-Führer Amazon aber immer noch weit abgeschlagen.

Dennoch können sich die aktuellen Zahlen sehen lassen: Der Umsatz stieg um 4,7% auf 4,4 Mrd. $. Der Gewinn verbesserte sich dabei um mehr als 1/3 auf 0,79 $ pro Aktie.

Nach dem Verkauf der ehemaligen Bezahl-Tochter PayPal hat eBay also erstmals wieder erfreuliche Zahlen präsentiert.

Jetzt muss sich herausstellen, ob eBay auch langfristig als Online-Handelsplattform dem enormen Wettbewerbsdruck im Internet-Shopping gewachsen ist.

Um sich von der Konkurrenz etwas abzuheben, hat eBay einen eigenen Ankauf-Service für alte Smartphones am Markt platziert.

Mit „eBay Quick Sale“ können Kunden ihre Altgeräte mit ein paar Klicks versilbern lassen.

eBay versucht so die Übersättigung des Smartphone-Marktes für sich zu nutzen und gleichzeitig Nutzer auf seiner Handelsplattform zu binden.

Ob diese Strategie aufgehen wird, bleibt abzuwarten. Das Konzept ist bislang nur in den USA verfügbar.

In Deutschland arbeitet eBay dagegen mit Drittanbietern zusammen, die unter dem Slogan „eBay Komfort“ Smartphones, Tablets oder Digital-Kameras aufkaufen und dann selbständig wieder verkaufen.

Hier stimmen die Zahlen

Wir rechnen eher nicht damit, dass dieses Geschäft wirklich nennenswerte Erfolge liefern wird. Im schnelllebigen Internetmarkt wirkt dieses Konzept fast schon antiquiert.

eBay sollte sich daher besser auf gutes Marketing und die wahren Bedürfnisse seiner Kunden konzentrieren. Aufgrund der guten Zahlen erwarten wir aber eine durchschnittliche Kursentwicklung.

Obwohl es bei eBay keine Dividende gibt, ist das Unternehmen solide. Wer das Geschäftsmodell mag, kann sich ein Investment überlegen.

10. November 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt