Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Erfolgreiche Mittelständler im Fokus: USU Software AG

Die USU Software AG im Kurzportrait:

Das Unternehmen wurde im Jahr 1977 von Udo Strehl als „Udo Strehl Unternehmensberatung“ gegründet. Aus den 3 Anfangsbuchstaben des ursprünglichen Namens ist später „USU“ geworden.

Herr Strehl ist bis heute Aufsichtsrats-Vorsitzender und Mehrheits-Aktionär der USU Software AG. Er hält im Augenblick gut 48% der Anteile.

Die USU-Gruppe ist nach eigenen Angaben der größte europäische Anbieter für IT- und Knowledge-Management-Software. Zu den Kunden zählen Marktführer aus allen Teilen der internationalen Wirtschaft.

Die jüngsten Zahlen im Überblick

Kommen wir jetzt zum besonders spannenden Teil – den jüngsten Zahlen und den Perspektiven des Unternehmens: Die USU Software AG steigerte im 1. Quartal den Umsatz um 20,5% gegenüber dem Vorjahres-Zeitraum.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Hauptwachstums-Treiber im vergangenen Quartal war das margenstarke und damit besonders ertragreiche Geschäft mit Software-Lizenzen.

So steigerte USU in den ersten 3 Monaten des Jahres 2016 die Lizenzerlöse im Vergleich zum Vorjahr um 60,5% auf 3,07 Mio. €.

Neben dem starken Inlands-Geschäft konnte USU im 1. Quartal 2016 auch das Auslands-Geschäft mit einem Wachstum von 12,3% weiter ausbauen.

Bei einer Erhöhung des Auslands-Umsatzes von 4,2 auf 4,7 Mio. € betrug der Auslands-Anteil am Gesamt-Umsatz zuletzt 27,8%.

Neben dem Umsatz konnte USU auch die Profitabilität im Auftakt-Quartal 2016 deutlich ausbauen. So steigerte das Unternehmen den um übernahmebedingte Sondereffekte bereinigten operativen Gewinn (EBIT) im 1. Quartal um 27% auf 1,37 Mio. €.

Auf unbereinigter Basis erzielte USU einen operativen Gewinn in Höhe von 1,01 Mio. €, was einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 35,8% entspricht.

Das erwartet der USU-Vorstand für 2016

Für das Gesamtjahr 2016 erwartet der Vorstand der USU Software AG nach dem positiven Jahresauftakt, den Wachstumstrend der Vorjahre erfolgreich fortzusetzen.

Dabei sollen aus dem Produkt-Geschäft im Ausland und auch aus dem deutschen Kernmarkt weitere Impulse kommen. Dazu beitragen sollen die Eroberung weiterer Marktanteile in den USA sowie der Ausbau der Aktivitäten in Zentraleuropa.

Ein positives Indiz für die Erreichung der Wachstums-Ziele ist der Auftragsbestand der USU-Gruppe, der zum 31. März 2016 um 30% gegenüber dem Vorjahr auf knapp 43 Mio. € ausgeweitet werden konnte.

In Summe bekräftigt der Vorstand die Planung, den Umsatz im Geschäftsjahr 2016 auf 71 bis 75 Mio. € auszuweiten und zugleich, den bereinigten operativen Gewinn (EBIT) überproportional auf 9 bis 10,5 Mio €. zu steigern.

Damit steht einem weiterhin positiven Verlauf des Kurses der USU-Aktie also nichts im Wege.

29. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt