Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Erst SAF, dann ZF Friedrichshafen, jetzt Knorr Bremse: Alle wollen Haldex

Die Woche startet mit viel Schwung im Übernahme-Geschäft – und das obwohl aus den USA, dem größten Markt für Übernahmen und Fusionen, keine neue Meldung kam.

Heute spielt stattdessen in Europa die Musik.

Im DAX sind die Augen auf Vonovia gerichtet. Der Immobilien-Konzern hat ein Übernahme-Angebot für die österreichische Conwert abgegeben.

Die Aktionäre von Deutschlands Branchen-Primus sind davon aber wenig begeistert. In einem etwas festeren Markt fällt die Aktie mit -2% ans Ende des Tableaus.

Anders dagegen die conwert-Aktie: Kurz nach Bekanntwerden der Offerte schnellt das Papier um gut 7% nach oben und auch viele andere Immobilien-Werte werden gesucht.

Ist das nach mehreren ruhigen Monaten der Auftakt einer neuen Übernahme-Welle im Immo-Bereich?

50%-Plus: Haldex-Aktionäre freuen sich über Vielzahl an Interessenten

Nicht nur die conwert-Aktie kann heute nach einer Übernahme-Offerte zulegen. Noch deutlicher nach oben geht es mit der Aktie des schwedischen LKW-Zulieferers Haldex aufwärts.

An der Heimat-Börse in Stockholm verteuert sich das Papier um 10%. Wer vor 6 Monaten einstieg, liegt sogar 50% im Plus.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dies liegt daran, dass die heutige Offerte nicht das 1., sondern bereits das 3. Übernahme-Angebot ist. Und vielleicht ist die heutige Offerte nicht einmal das letzte Angebot.

Die drei Übernahme-Angebote kamen von 3 verschiedenen Interessenten. Mit 114,20 Schwedischen Kronen (SEK) liegt die Haldex-Aktie daher auch schon leicht über dem Angebotspreis von 110 Kronen.

ZF sticht SAF aus

Hintergrund: Mitte Juli lancierte der LKW-Zulieferer SAF Holland eine Übernahme-Offerte von 94,42 SEK je Aktie.

SAF wollte mit dem Deal die Angebots-Palette erweitern und erachtete den Übernahme-Kandidaten als perfekte Ergänzung. Gemeinsam hätte die Angebots-Palette Ventile, Bremsen, Achsen und Kupplungen umfasst.

Dumm nur, dass der Getriebe-Hersteller ZF Friedrichshafen ebenfalls Haldex im Auge hatte. 2 Wochen später folgte eine höhere Gegen-Offerte. 100 SEK je Aktie reichten letztendlich aus, um SAF aus dem Rennen zu werfen.

Knorr-Bremse sticht ZF (vorerst) aus

Der Deal schien gelaufen. Beide Unternehmen waren sich einig, SAF wollte nicht weiter aufstocken und es wurde mit einer breiten Zustimmung durch die Aktionäre gerechnet.

Heute dann die faustdicke Überraschung: Knorr Bremse legt die Messlatte auf 110 SEK je Aktie.

Haldex hat sich zur neuen Offerte noch nicht geäußert, doch es ist sehr wahrscheinlich, dass das Management die finanziell überlegene Offerte unterstützen wird.

Knorr-Bremse-Chef Klaus Deller teilte mit, dass man seit mehreren Wochen mit Haldex gesprochen habe und man gut vorbereitet sei.

Ausgang des Bieter-Kampfes offen

Die alles entscheidende Frage ist jetzt: Legt ZF noch einen drauf? Das Unternehmen teilte mit, dass man die Situation jetzt neu bewerten werde.

Geld für den Übernahme-Kandidaten ist trotz der TRW-Übernahme 2014 im Volumen von über 10 Mrd. € da. ZF hat einige kleinere Unternehmens-Teile verkauft und erwirtschaftet mehr als 30 Mrd. € Umsatz.

Das Knorr-Bremse-Angebot bewertet Haldex mit rund 508 Mio. €.  Erste Analysten gehen wie der Aktienmarkt davon aus, dass es noch weiter geht beim Bieterkampf um Haldex.

Wer am Ende das Rennen macht ist schwer zu prognostizieren. Denn Knorr Bremse hat wie ZF ebenfalls tiefe Taschen.

Das schuldenfreie Unternehmen sitzt auf 1,4 Mrd. € Cash und Haldex ist für Knorr Bremse aufgrund der starken Marktstellung genauso interessant wie für ZF.

Auch wenn die Aktie sich in den vergangenen 6 Monaten um 50% verteuerte, ist es daher nicht unwahrscheinlich, dass das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist.

Jetzt geht es nicht mehr nur um den alleinigen Wert von Haldex, sondern auch um strategische Vorteile.

Der Übernahme-Sensor rechnet mit weiteren Angeboten (keine Kaufempfehlung – ich halte keine Haldex-Aktien) und bleibt für Sie am Ball.

5. September 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Jens Gravenkötter. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt