Menü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
3 Topaktien für das Jahr 2014 . . . Download hier ➜

Evonik Degussa: Unternehmensanleihe mit fast 7 Prozent Rendite

Finanzkrise, Bankenskandal – und gute Unternehmensdaten.

Die momentan etwas unübersichtliche Situation in der Wirtschaft und an der Börse macht viele Anleger nachdenklich. Staatsanleihen profitieren davon, aber der Anleger sieht nur eine magere Rendite. Unternehmensanleihen dagegen werden – oft zu Unrecht – abgestraft.

Und locken jetzt mit niedrigen Einstiegskursen. Börsenprofi Christoph A. Scherbaum von “Personal Finance” nennt das Beispiel Evonik Degussa.

Evonik Degussa Anleihe bringt doppelt so viel wie Staatsanleihe

Nicht nur an den Aktienmärkten haben die Finanzkrise und die Rezessionsangst für Turbulenzen gesorgt, sondern auch bei Anleihen. Die Entwicklung der letzten Monate kann am besten mit “Flucht in Sicherheit” beschrieben werden. Das Kapital der Anleger floss in Staatsanleihen mit hoher Bonität. Deren Kurse sind gestiegen, die Renditen im Gegenzug gesunken.

Gratis Studie Zum Kostenlosen Download!
3 Top-Aktien für die Börsenrally 2014 . . . Download Hier ➜

Unternehmensanleihen wegen Finanzkrise unter Druck

Bei Unternehmensanleihen sieht das anders aus. Beispiel: Eine Anleihe von Evonik Degussa. Die als GmbH geführte Gesellschaft, die als Degussa AG bis 2002 im DAX gelistet war, gehört heute zum Industriekonzern Evonik und ist das weltweit größte Spezialchemieunternehmen. Die Anleihe notiert aktuell mit 93,50% unter dem Nennwert und bietet Ihnen eine attraktive Rendite von 6,5%.

Evonik Degussa Anleihe mit 6,5% jährlicher Rendite

Im Vergleich zu Staatspapieren bringt die Unternehmensanleihe eine deutlich höhere Rendite. Das Risiko ist dennoch gering. Hinter der Evonik Degussa GmbH steht mit Evonik ein Konzern mit einem Jahresumsatz von rund 15 Mrd. Euro und mehr als 40.000 Mitarbeitern.

Evonik Degussa Anleihe: Hohe Rendite, geringes Risiko

Der ursprünglich für Sommer 2008 geplante Börsengang des vom ehemaligen Bundeswirtschaftsminister Werner Müller geführten Konzerns wurde kürzlich abgesagt. Dafür soll nun ein Finanzinvestor ins Boot geholt werden. Mit dem Verkauf einer 25%-Beteiligung will Evonik einen Erlös von mindestens 2 Mrd. Euro erzielen.

Fazit meines Kollegen, des Experten Christoph A. Scherbaum von “Personal Finance”: Mit einer Rendite von 6,5% p.a. ist die Evonik Degussa Anleihe eine gute Investition für den sicherheitsorientierten Anleger.


Börsen ABC: Anleihen und was dahinter steht


23. April 2008

Von: David Gerginov. Über den Autor

Die Welt der Finanzen und der Politik hat David Gerginov von jeher fasziniert. Aber auch das Weitergeben von wichtigen Informationen und Hintergrundwissen ist ihm wichtig. Mit seinen Beiträgen möchte er Lesern wichtige Fakten vermitteln und bei der Vertiefung des eigenen Wissens helfen.