Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Exxon Aktie: 3 starke Gründe, warum der Konzern am Ende triumphiert

Der Absturz des Ölpreises hat eine erfolgsverwöhnte Branche auf eine harte Probe gestellt.

Jahrzehntelang konnten sich die Öl-Firmen sicher sein, horrende Gewinne abzuschöpfen durch das Geschäft mit dem „schwarzen Gold“. Doch die Zeiten sind vorbei.

Das zeigt nicht zuletzt der Blick auf die Jahres-Bilanzen von 2015. Seit Mitte 2014, als das Barrel Öl noch zu rund 120 US-Dollar gehandelt wurde, ist der Preis regelrecht abgeschmiert auf zeitweise unter 30 Dollar.

Das hat riesige Löcher in die Bilanzen der Öl-Giganten gerissen. Manch einer verbuchte gar Verluste. Im Vergleich dazu schlägt sich Exxon Mobil noch recht solide.

Zwar verzeichnet auch der US-Konzern einen herben Gewinn-Rückgang, doch unterm Strich blieb ein Plus stehen – und Experten sehen inzwischen sogar Chancen auf eine Erholung.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Zukauf von Pleite-Firmen?

Das hängt zum einen damit zusammen, dass sich der Ölpreis inzwischen wieder etwas stabilisiert hat – zwar auf niedrigem Niveau, aber immerhin.

Im Gegensatz zu kleineren Konkurrenten stand das nackte Überleben bei Exxon Mobil bislang nicht wirklich zur Debatte, ganz im Gegenteil:

Schon durch seine schiere Größe hat es das Unternehmen geschafft, sich mit nur wenigen Schrammen durch die Krise zu manövrieren.

Vielen anderen ist das nicht gelungen – dadurch besteht jetzt für Exxon die Möglichkeit, auf der Resterampe der Branche auf Schnäppchenjagd zu gehen und Firmen – oder Teile davon – aufzukaufen, die zuletzt Pleite gegangen sind.

Die Mittel dafür sind vorhanden, denn Exxon hat seine Finanzen unter Kontrolle. Zum einen wurden vorsorglich die Ausgaben und Kosten gesenkt, zum anderen neue Finanzmittel über eine Anleihe generiert.

Stolze Dividendenrendite

Für Anleger außerdem nicht uninteressant: Die Dividende ist trotz des Ölpreis-Verfalls nicht gefährdet, sondern liegt sogar bei einer Dividendenrendite von 3,5%.

Auch der Ausblick lässt hoffen: Für 2017 rechnet Exxon wieder mit einem besseren Ergebnis, auch das Umfeld könnte sich bis dahin wieder etwas entspannen.

Manch einer sieht in der Exxon Mobil Aktie derzeit ein Schnäppchen: Das Papier war zuletzt für rund 74 € oder 83 Dollar zu haben. Doch ein Investment in der Öl-Branche bleibt derzeit eine Wette auf die Zukunft.

2016-03-16 Exxon Mobil

Analysten mehrheitlich skeptisch

Sicherlich, die Risiken sind bei einem Platzhirsch wie Exxon Mobil wesentlich überschaubarer als bei kleineren Wettbewerbern. Doch bis der Riese wieder wirklich auf Erfolgskurs ist, kann auch noch etwas Zeit vergehen.

Analysten sind sich uneins in der Bewertung der Aktie, die Kursziele von Optimisten und Pessimisten liegen jedoch insgesamt recht nah beieinander und bewegen sich insgesamt in einer Spanne von 80 bis 90 Dollar – und somit in etwa auf dem tatsächlichen derzeitigen Kursniveau.

Die Mehrheit der Experten empfiehlt, die Aktie zu halten und erst einmal abzuwarten, in welche Richtung die Entwicklung 2016 weitergehen wird. Nur mutige Schnäppchen-Jäger sollten hier zugreifen.

17. März 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt