Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Fielmann: Kurzfristig runter, langfristig aussichtsreich

Am heutigen Montag hat die im MDax notierte Fielmann AG Zahlen für das 3. Quartal 2016 veröffentlicht.

In diesem Zusammenhang hatd er Konzern angekündigt, im laufenden Jahr etwas weniger Gewinn zu erzielen als im Vorjahr.

Die Folge: Die Aktie des deutschen Marktführers in der Optiker-Branche brach in der Spitze um mehr als 8% ein.

Lesen Sie jetzt, wie sich Fielmann im abgelaufenen 3. Quartal geschlagen hat und was das Unternehmen für das Gesamtjahr 2016 erwartet.

Aktuelle Quartals-Zahlen und Ausblick 2016

Fielmann steigerte den Umsatz in den Monaten Juli bis September um 1,9% von 342,4 auf 348,9 Mio. €.

Der Vorsteuer-Gewinn ging von 77 Mio. € im Vorjahr auf 70,1 Mio. € zurück. Auch der Nachsteuer-Gewinn fiel mit 49,7 Mio. € schwächer aus als im Vorjahr (54,8 Mio. €).

Die Analysten von Baader Helvea hatten für das 3. Quartal mit einem besseren Ergebnis gerechnet. Sie gingen von einem Vorsteuer-Ergebnis von 81,6 Mio. € und einem Nachsteuer-Gewinn von 56,1 Mio. € aus.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Infolge des Gewinn-Rückgangs im 3. Quartal erwartet Fielmann nun auch für das laufende Jahr einen Gewinn-Rückgang.

Fielmann rechnet mit einem Vorsteuer-Ergebnis leicht unter dem Vorjahres-Niveau. Bislang hatte sich das Unternehmen mit einer konkreten Prognose zurückgehalten.

Fielmann kündigt weitere Expansion an

Ein Grund für die schwächere Gewinn-Entwicklung sind hohe Investitionen. Fielmann kündigte eine Expansion an, um die Marktposition (Marktanteil derzeit rund 50%) weiter auszubauen.

Das Unternehmen will:

  • zusätzliche Ladenlokale eröffnen,
  • bestehende Ladenlokale teilweise vergrößern,
  • in bessere Lagen umziehen
  • und weitere Niederlassungen mit Hörgeräte-Abteilungen (Fielmanns 2. Standbein) ausstatten.
  • Dazu sollen auch 500 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Diese Expansions-Pläne belasten kurzfristig den Gewinn, dürften aber auf mittlere und lange Sicht dafür sorgen, dass die Erfolgsgeschichte von Fielmann weitergeht.

Immer mehr Kunden und kaum Konkurrenz

Fielmann wird auch künftig von einer immer älter werdenden Bevölkerung profitieren und davon, dass immer mehr Menschen dadurch eine Sehhilfe benötigen.

Warum ich denke, dass Fielmann davon in besonderem Maße profitieren wird? Ganz einfach: Das Unternehmen kann als Optiker, Hersteller und Händler zugleich besonders kostengünstig arbeiten.

Ein weiterer Pluspunkt für Fielmann: Es gibt kaum Konkurrenz. Ich schätze bislang auch die Konkurrenz aus dem Internet als nicht besonders gefährlich ein.

Denn gerade bei Gleitsicht-Gläsern sind die Internet-Händler noch weit von den Qualitäts-Standards von Fielmann entfernt. Damit kann der Konzern auch relativ entspannt der Zukunft entgegen blicken.

Hohe Bewertung verzeiht oftmals keine Schwächen

Warum ist die Fielmann-Aktie dann heute in der Spitze um mehr als 8% eingebrochen? Weil hohe Bewertungen i. d. R. keine Schwächen verzeihen.

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der Fielmann-Aktie lag noch vor wenigen Tagen bei über 35. Zum Vergleich: Das historische DAX-Durchschnitts-KGV liegt zwischen 14 und 15.

Bei Aktien, die auf eine derart hohe Bewertung kommen, wie zuletzt bei Fielmann (KGV über 35), kommt es regelmäßig zu deutlichen Kursabschlägen, wenn Zahlen oder Prognosen dem Markt nicht schmecken.

So ist es auch aktuell bei Fielmann. An den langfristigen Perspektiven der Fielmann-Aktie ändert sich dadurch aus meiner Sicht aber nichts.

31. Oktober 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt