Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Gea-Aktie: Was der Einstieg des Hedgefonds für Sie bedeutet

Nach einer langen Seitwärts-Phase hat der Einstieg des Hedgefonds Elliot die Gea-Aktie aus ihrem Dornröschen-Schlaf gerissen.

Um satte 8% ging es in den beiden vergangenen Tagen aufwärts. Was es mit dem Hedgefonds auf sich hat, lesen Sie hier:

Prozesstechnik für die Nahrungsmittel-Industrie

Gea ist einer der größten System-Anbieter für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie, die für rund 72% der Umsätze verantwortlich ist.

Der Fokus liegt auf den beiden verfahrenstechnischen Grundprozessen Wärme-Austausch und Stofftrennung.

Weltweit entsteht z. B. etwa 1/3 des Instant-Kaffees in Anlagen der GEA Group, und ungefähr jeder 4. Liter Milch wird mit Equipment der GEA Group gemolken bzw. weiterverarbeitet.

Etwa 27% der Erlöse erzielt die Düsseldorfer Technologiefirma mit Dienstleistungen einschließlich der Wartung und Reparatur.

Gea hat eine führende Wettbewerbs-Position inne

In ihren Märkten ist GEA zumeist innerhalb der Top 3 Anbieter weltweit positioniert.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Größe und Innovation (Investitionen ~2% des Umsatzes) bieten einen gewissen Schutz gegen neue Marktteilnehmer. Bestehende Wettbewerber sind:

  • SPX (Energieerzeugende Industrie),
  • Alfa Laval (#1 bei Wärmetauschern),
  • DeLaval (Milchproduktion und Nutztierhaltung)
  • und Tetra Laval (Nahrungsmittel-Verarbeitung und -Verpackung).

Schwache operative Entwicklung

In den vergangenen Jahren ließ die operative Entwicklung des Anlagenbauers dennoch zu wünschen übrig:

Seit 2011 sank der Umsatz von 7,12 auf 4,73 Mrd. €. Die Gewinne lagen im vergangenen Geschäftsjahr bei 300 Mio. €, was einer Profitmarge von 6,33% entsprach.

Im Juli dieses Jahres musste Gea bereits zum 2. Mal innerhalb von 10 Monaten die eigene Prognose senken:

2017 wird ein operatives Ergebnis (Ebitda) von 600 – 640 Mio. € angepeilt statt 620 – 670 Mio. €.

Für Sie zum Vergleich: In 2016 erwirtschaftete das Unternehmen ein EBITDA von 556,3 Mio.

Hedgefonds-Einstieg elektrisiert die Anleger

Nachdem die Aktie seit November quasi auf der Stelle tritt, sorgte der Einstieg des prominenten Investors Paul Singer für einen Freudensprung der Aktie.

Bereits im August hat der belgische Finanz-Investor Albert Free die 3%-Schwelle überschritten. Nun sieht sich Gea mit 2 aktivistischen Investoren konfrontiert, die zukünftig Druck ausüben dürften.

Dabei betont Singer, dass er mit dem Management zusammenarbeiten möchte. Einige Details sind schon durchgesickert:

Eine Ausweitung des Aktienrückkauf-Programms und einer Verbesserung der operativen Gewinnmarge um 4 Prozentpunkte stehen auf mittlere Sicht ganz oben auf der Agenda.

Management stehen unruhige Zeiten bevor

Auch wenn sich Singer im Moment noch friedlich gibt, können Sie davon ausgehen, dass zukünftig kein Stein auf dem anderen bleiben wird.

Ob es zu einem großflächigen Arbeitsplatz-Abbau und Sparmaßnahmen kommt, ist noch ungewiss. Dass Elliott aber ein ausgesprochen aggressiver Investor ist, ist mittlerweile bekannt.

Erst zuletzt sprang er bei der Stada-Übernahme dazwischen und schlug einen deutlich höheren Preis heraus.

Schon zahlreiche Vorstände mussten wegen des Hedgefonds ihren Platz räumen. Dem Aktienkurs hat das in aller Regel jedoch nicht geschadet.

13. Oktober 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Richard Mühlhoff. Über den Autor

Richard Mühlhoff analysiert die realen Anlageentscheidungen der weltbesten Investoren, wie etwa Warren Buffett oder David Tepper. Die kollektive Intelligenz dieser ausgemachten Top-Investoren ist das Erfolgsgeheimnis des Börsendiensts „Investment-Elite“.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Richard Mühlhoff. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt