Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Geberit greift nach den Sternen

Wenn wir ans Bauen und Renovieren denken, nimmt das Badezimmer oftmals eine Hauptrolle ein.

Vom funktionalen Bad hat sich dieser Teil unseres Heims in den letzten Jahren zur privaten Wohlfühl-Oase gewandelt.

Auch Immobilien-Experten bestätigen: Badezimmer sind heute i. d. R. größer und aufwändiger eingerichtet als noch vor Jahren.

Hersteller von Badezimmer-Armaturen profitieren von diesem Trend, so wie die Schweizer von Geberit. Geberit wurde 1874 gegründet und ist heute in Europa Marktführer in der Sanitär-Technik.

Der Konzern ist in 41 Ländern vertreten. Das Produkt-Angebot umfasst Sanitär-Systeme wie Spülkästen, Armaturen und Apparate-Anschlüsse sowie Rohrleitungs-Systeme zur Hausentwässerung und -versorgung.

Starkes Geschäft in Europa erwartet

2015 war geprägt von der Flaute in der Bauwirtschaft in vielen europäischen Ländern, der Integration der finnischen Sanitec und der Franken-Stärke.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Allein der negative Wechselkurs-Effekt kostete 201 Mio. SFr Umsatz. Höhere Personal- und Pensions-Kosten sowie Rabatte in der Schweiz belasteten zusätzlich.

Zwar stieg der Umsatz akquisitionsbedingt um fast 1/4, der Gewinn ging jedoch etwas stärker zurück als von uns erwartet. Gleichzeitig schrumpfte die operative Marge von 27,6 auf 19,2%.

Entsprechend enttäuschend fiel auch der Dividenden-Vorschlag aus.

Das Management hat zwar noch keine konkrete Jahres-Prognose abgegeben, erwartet aber in Deutschland, Großbritannien, Polen und den Niederlanden eine stärkere Baukonjunktur.

Diese Länder stehen für mehr als 40% des Gesamt-Umsatzes.

Sanitec-Integration bremst

Zudem plant Geberit wieder Preiserhöhungen ab dem 2. Quartal und rechnet mit ersten Synergien aus der Sanitec-Übernahme. Dennoch werde sich die Integration noch auswirken.

Diese Aussage lässt auf ein weiteres Übergangsjahr schließen. Wir erwarten ein Umsatz-Wachstum von 4 bis 6% und eine Verbesserung der Rentabilität.

Mit seinen Spülkästen hat Geberit eine Art Monopol-Stellung. Langfristig sollte der Konzern von der Unterversorgung mit Toiletten in vielen Schwellenländern profitieren.

Experten-Schätzungen zufolge fehlen weltweit etwa 2,5 Mrd. Toiletten, allein in Indien etwa 500 bis 600 Mio.

Die Margen-Schwäche, verbunden mit der hohen Bewertung, wird die Kursentwicklung noch einige Zeit bremsen.

Wir glauben aber dennoch, dass der Wert nach einer vollständigen Integration von Sanitec wieder stärker anziehen kann.

Anleger warten besser noch ein wenig ab

Insbesondere die stärkere Baukonjunktur in Europa und auch die Wachstums-Fantasie rund um Schwellenländer sind positive Aspekte für Geberit.

Die Frage ist nur, ob sich diese Entwicklungen noch positiv auf den Kurs niederschlagen können.

Die Aktie ist bereits ambitioniert bewertet, die Integration von Sanitec bremst etwas. Anleger warten daher besser noch ein wenig ab.

12. Mai 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt