Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Gerry Weber übernimmt Hallhuber – Aktie an MDAX-Spitze

Einmal monatlich schreibe ich Ihnen über die Entwicklung des Übernahme-Geschäfts in Deutschland. Nachdem im Oktober das Übernahme-Volumen am Boden lag und auch die Anzahl der Deals auf ein Mehrjahres-Tief zurückfiel, zogen Deal-Anzahl und Volumen im November wieder an.

Auch der Dezember startete sehr vielversprechend. Allein die Übernahme-Ankündigung von Gagfah durch die Deutsche Annington hievte das Volumen über das gesamte November-Volumen.

Weitere Deals mit deutscher Beteiligung folgten. Das Monatsresultat dürfte dementsprechend sehr gut ausfallen und einmal mehr zeigen, dass der Dezember ein guter Übernahme-Monat ist.

Nicht nur DAX-Konzerne auf Übernahme-Jagd

Übernahmen mit deutscher Beteiligung waren meist davon geprägt, dass das deutsche Unternehmen auf der Käuferseite stand. Gerade DAX-Konzerne mit starken Bilanzen kauften kleinere ausländische Konkurrenten.

Aber auch in der zweiten Reihe tat sich etwas. Abseits der großen Deals kauften auch deutsche Mittelstands-Unternehmen zu. Heute gab das Modehaus Gerry Weber eine Übernahme bekannt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Gerry Weber will neue Kundengruppe erschließen

Für eine nicht genannte Summe kauft Gerry Weber den Mode-Einzelhändler Hallhuber. Gerry Weber, dessen Ware bislang eher Frauen ab 50 Jahren ein Begriff ist, will mit dem Zukauf künftig auch bei jüngeren Kundinnen punkten.

Hallhuber verfügt über 94 Geschäften und hat etwa 1.500 Angestellte. Der Übernahme-Kandidat erwartet für 2014 einen operativen Gewinn von 14 Mio. Euro. Gemessen am operativen Gewinn von Gerry Weber ist Hallhuber etwa sieben Mal kleiner als Gerry Weber.

Investoren greifen nach Übernahme-Ankündigung zu

An der Börse kam die Übernahme-Nachricht sehr gut an. In einem leicht positiven Marktumfeld marschiert die Aktie bis zum Mittag um rund 5% auf 33,41 Euro vor.

Seit Jahresbeginn hat das Papier allerdings insgesamt 8% zugelegt. Das hört sich zunächst nicht viel an, wird aber ganz schnell sehr stark, wenn ein Blick auf die Performance der Konkurrenten geworfen wird.

So hat der am besten vergleichbare Konkurrent Hugo Boss im bisherigen Jahresverlauf 2% abgegeben. Tom Tailor musste sogar einen Rückgang von 29% hinnehmen.

Analysten betrachten Übernahme skeptischer

Investoren begrüßten die Übernahme-Ankündigung und sehen darin eine attraktive Chance. Große Freude löste aus, dass die Übernahme bereits in diesem Jahr einen positiven Gewinnbeitrag leisten soll.

Kritischer äußerte sich die Commerzbank, die hervorhob, dass damit auch Risiken verbunden sind. Tom Tailor hat beispielsweise gezeigt, wie es nicht geht. Die Übernahme von Bonita stellte das Unternehmen ein komplettes Jahr vor großen Herausforderungen.

Will Gerry Weber zu viel auf einmal?

Gerry Weber schaltet weiterhin auf Wachstum. Das Unternehmen hat in einem schwierigen Modemarkt dank einer erfolgreichen Auslands-Expansionsstrategie gute Ergebnisse abgeliefert. Der jetzige Zukauf dürfte einen weiteren Wachstumsschub nach sich ziehen und könnte den Kursgewinn vergrößern.

Gerry Weber hat angekündigt, auch im Segment Herrenmode anzugreifen. Gut möglich, dass schon bald der nächste Zukauf bekannt gegeben wird. Der Zeitpunkt ist angesichts der Niedrig-Zinsen günstig und die Bilanz gibt kreditfinanzierte Übernahmen locker her.

Es gilt für interessierte Leser aber auch Vorsicht: Wachstumsstrategie, Erschließung neuer Kundengruppen und die Integration von Zukäufen könnte zu viel auf einmal sein.

23. Dezember 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Jens Gravenkötter. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt