Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Gilead ist zurück: Warum die Aktie auf Erfolgskurs ist

Immer wieder stehen Anleger vor der Frage, welche Branche oder welches Unternehmen besonders rosige Zukunftsperspektiven bietet. Angesichts der globalen Bevölkerungsentwicklung lautet die Antwort dabei immer öfter: die Medizin- und Pharmabranche.

Durch die zunehmende Lebenserwartung wird der Bedarf an Medikamenten und medizinischen Produkten immer größer. Das gilt sowohl für weit verbreitete „Volkskrankheiten“ wie etwa Diabetes als auch für bislang schwer heilbare Erkrankungen.

Gerade in die Krebsforschung wird seit Jahren investiert – und das aus gutem Grund. Noch immer sind die Therapien sehr teuer und häufig mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden, und noch immer sind die Heilungschancen bei einigen Ausprägungen vergleichsweise gering.

Gilead Sciences steigt in Krebsgeschäft ein

Nun steigt auch Gilead Sciences in dieses Marktsegment ein. Mehrere Medikamente im Onkologiebereich befinden sich derzeit in den entscheidenden Testphasen oder stehen bereits kurz vor der Marktzulassung.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Sollte Gilead hier an bisherige Erfolge anknüpfen können, wäre dies nicht nur aus Sicht der Erkrankten, sondern auch der Unternehmensführung sowie der Aktionäre höchst erfreulich.

Denn Gilead Sciences blickt gerade in der jüngeren Vergangenheit auf eine glorreiche Entwicklung zurück. Neben zahlreichen etablierten Medikamenten zur Behandlung von HIV haben sich insbesondere die Medikamente Sovaldi und Harvoni zu Kassenschlagern entwickelt.

Beide Medikamente werden zur Therapie von Hepatitis C eingesetzt und haben seit ihrer Markteinführung Ende 2013 beziehungsweise im Herbst 2014 bereits zweistellige Milliardenbeträge zum Umsatz beigetragen.

Aktie seit Jahren auf Erfolgskurs

Doch nicht nur die Medikamente sind sehr gefragt, auch die Aktie konnte von dieser Geschäftsentwicklung deutlich profitieren. Allein in den vergangenen fünf Jahren hat sich ihr Wert mehr als versechsfacht. Seit Jahresbeginn 2015 hat der Kurs um über 30 Prozent zugelegt.

Trotzdem ist die Aktie mit einem geschätzten Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 11 für 2015 noch sehr günstig bewertet. Zuletzt lag der Kurs bei rund 107 Euro oder 120 US-Dollar.

2015-06-23 Gilead Sciences

Für das laufende Jahr erwartet das Management ein Umsatzwachstum von 12 bis 16 Prozent. Zudem konnten durch eine Steigerung der Effizienz zuletzt die Margen und somit der Reingewinn deutlich nach oben geschraubt werden auf zuletzt mehr als 12 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014.

Aktionäre sollen an dem Erfolg ebenfalls beteiligt werden. Neben einer erstmaligen Dividendenauszahlung ist auch ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen von 15 Milliarden US-Dollar geplant.

Und auch die Zukunftsaussichten sind rosig: Neben den bisherigen Zugpferden aus dem Bereich HIV und Hepatitis sind insgesamt noch 37 weitere Produkte in der Pipeline. Sollten auch nur einzelne von ihnen ähnlich erfolgreich anlaufen wie zuletzt Sovaldi, dürfte es für Gilead Sciences und seine Aktie auch in den nächsten Jahren weiter steil nach oben gehen.

23. Juni 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt