MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Gold als neue Währung 2012: Investieren Sie langfristig

Gold war in diesen Tagen eines der Hauptthemen angesichts der Finanzkrisen weltweit.

Achtung, die Sprache der Analysten zeigt, dass Viele noch gar nicht begriffen haben, worum es dabei geht: Gold wird die neue Währung 2012.

Gold als sicherer Hafen: Auf 2012 kommt es an

Nicht um die kurzfristigen Gewinne geht es nämlich, auch wenn diese aktuell ganz klar möglich sind, sondern um langfristige Sicherheit.

Ein sicherer Hafen wird Gold damit vor allem mit Blick auf 2012 sein. Die US-Zahlen belegen dies ganz deutlich.

Profitieren also auch Sie von diesem Trend – schaffen Sie sich persönliche Sicherheit.

Gold und 1.600 Dollar

Vor allem die Marke von 1.600 US-Dollar pro Unze beschäftigte Analysten. So lasen wir, Gold „prallt“ an dem Wert ab, oder er „beeindruckt“… Kurzfristige Betrachtungen dieser Art sind erfolglos, weil sie das ganze Potenzial von Gold nicht erfassen.

Gold wird zum einen als neue Ersatzwährung fungieren. Die Notenbanken sammeln und horten weiter. Damit positionieren sie sich weiter im nächsten Währungskampf.

Gold als neue Währung 2012: Der sichere Hafen fürs Papiergeld

Es wird darum gehen, wer seine alte und vor allem neue Währung absichern kann. Gold ist ein wichtiges Kriterium für „Investoren“ in neue Währungen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Reines Papiergeld wie seit den 70er Jahren hat das Vertrauen verspielt. Sowohl in den USA als auch bei uns in Europa lässt sich eine neue Währung ohne Sicherheiten nicht mehr durchsetzen.

Das werden Sie 2012 und sogar 2011 in entsprechenden Diskussionen und Verhalten sehen. Die Überlegung hat mit irgendwelchen Marken bei 1.600 US-Dollar aber nichts zu tun.

Goldfonds legt zu

Nicht nur die Notenbanken, auch der weltweit größte börsengehandelte Fonds auf Gold erweitert seinen Bestand. 25 Tonnen innerhalb von 30 Tagen hat er noch einmal zugekauft. Im Weltmaßstab scheint dies nicht viel, aber:

Wenn eine Notenbank in diesen Dimensionen handelt, melden Analysten dies und kommentieren lang uns ausschweifend, je nach dem, ob die Notenbank kauft oder verkauft.

Der Fonds aber lebt von dem Zufluss verschiedener Investoren aus den institutionellen Bereichen wie Versicherungen, aber auch von Hedge-Fonds.

Mit anderen Worten: hier spiegelt sich auch die Meinung der Nicht-Staaten wieder.

Und die ist bezogen auf Gold eindeutig:

  • Gold hat noch lange nicht sein Rekordhoch erreicht.
  • Erste Bundesstaaten in den USA akzeptieren Gold als Ersatzwährung bereits.
  • Gold zieht immer mehr institutionelles privates Vermögen an.
  • Notenbanken hinterlegen ihre Währungen zusehends wieder mit Gold.
  • Papiergeld ohne Sicherheit wird künftig nicht mehr genügend Nachfrage finden.

Fazit: Gold als neue Währung 2012 – Langfristigkeit zahlt sich aus

Daher ist Gold ein sicherer Hafen und keine Spekulation auf Rekordmarken wie 1.600 US-Dollar.

Beachten Sie dies, wenn Sie über Gold-Investitionen nachdenken. Die US-Zahlen zeigen, dass der Dollar wie der Euro auf Talfahrt gehen wird und keine Spekulation ist.

Die Sprache der Analysten jedoch zeigt: das Tagesgeschäft überwiegt. Nutzen Sie daher schwache Tage für das hohe Potenzial bis 2012.

19. Juli 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Janne Joerg Kipp. Über den Autor

Janne Joerg Kipp ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.