MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Inflationsschutz: Gold und Silber für die Armen

Seit August 2010 gelten im malayischen Bundesstaat Kelantan Gold und Silber als offizielles Zahlungsmittel.

Schon lange hatte die Regionalregierung in Kota Bahru nach einer Alternative für die angeschlagene Landeswährung Ringgit (MR) gesucht, welches auch einen gewissen Inflationsschutz bietet.

Nachdem dieser 1997 von 2,5 MR auf 5 MR für einen US-Dollar gefallen war, wurde er im September 1998 mit einem Wechselkurs von 3,8 MR an den US-Dollar gebunden.

Sieben Jahre später wurden die Wechselkurse jedoch freigegeben und basieren seither auf einem Korb von mehreren Währungen.

Gold-Dinar und Silber-Dirham

Der Bundesstaat Kelantan führte vor genau zwei Jahren die neue Währung mit standardisierten Gold-Dinar und Silber-Dirham, basierend auf dem traditionellen Dinar, ein. Dieser war schon Osmanischen Reich verwendet worden.

Kelantan ist der zweitärmste und sozial konservativste Bundesstaat Malaysias. Die streng islamistisch ausgerichtete PAS-Partei (»Parti Islam Se-Malaysia«; Islamische Partei Malaysias) konnte die letzten drei Wahlen gewinnen und regiert seither in der Provinzhauptstadt Kota Bahru.

Sie vertritt die Interessen der malayischen Muslime, die die größte Bevölkerungsgruppe bildet. Offenes Ziel der PAS ist es, eine strikte Interpretation der islamischen Gesetze in Kelantan durchzusetzen.

Zwischenzeitlich ist es Vorschrift, im Supermarkt in nach Geschlechtern getrennten Schlangen anzustehen. Frauen und Männer dürfen auf öffentlichen Bänken nicht zusammensitzen.

Frauen ist es zudem verboten grellen Lippenstift oder dickes Make-up aufzulegen und Absätze zu tragen, die klappern. Bei Verstößen droht eine Strafe von 500 Ringgit.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Gold und Silber als »Scharia«-Währung und Inflationsschutz

Kein Wunder also, dass die Islamisten schon damals Beifall klatschten, als State Chief Minister Nik Abdul Aziz, mit visionärem Ausblick davon sprach, zukünftig eine Scharia-Währung einzuführen, die auf Edelmetallen basieren sollte.

Dieses Vorhaben wurde schließlich in drei Schritten durchgeführt:

  • Der malaysische Teilstaat zahlte zunächst 25 Prozent seiner Gehälter in Gold- und Silbermünzen aus.
  • Alle Firmen und Restaurants in Kelatan mussten die Edelmetallwährung als Zahlungsmittel akzeptieren.
  • Alle gewerblichen Unternehmen mussten die neue Währung verwenden.

Ziele der Aktion:

  • Geldwertstabilität aufgrund der Finanzkrisen
  • Widerstandskraft gegen Marktfluktuationen
  • Inflationsschutz vor allem für den armen Teil der Bevölkerung

Umsetzungsprobleme gab es so gut wie gar nicht. Denn gemäß der alten traditionellen islamischen Lehre ist die Verwendung von Münzen mit Eigenwert als Tauschmittel dem Papiergeld sowieso vorzuziehen.

Das wichtigste islamische Ereignis der letzten 100 Jahre

Der Muamalah-Rat, eine Organisation, dessen Ziel die friedliche Einführung eines islamisch-sozialen und wirtschaftlichen Systems ist, hat die Einführung der neuen Währung als »wichtigstes islamisches Ereignis der letzten 100 Jahre« begrüßt.

Gold-Dinar und Silber-Dirham als eigenes edelemtallgedecktes Bundesstaats-Geldsystem existiert seither als erfolgreiche »Schattenwährung« neben dem nationalen Geld.

Viele Menschen in Kelantan sind froh, »sichere« Münzen als Zahlungsmittel zu haben und das »unislamische« Papiergeld mehr und mehr los zu werden.

1 Gold-Dinar: Reinheit: 917/1000 (22 Karat); Gewicht: 4,25 Gramm

Weitere Ausgabemünzen: : 2 Dinar, ½ Dinar

1 Silber-Dirham: Reinheit: 999,5/1000; Gewicht: 5 Gramm

Weitere Ausgabemünzen: 5 Dirham, 2 Dirham, ½ Dirham, 1/6 Dirham (genannt Daniq)

30. August 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Geldanlage-Berater Grafik 26
Von: Michael Grandt. Über den Autor

Ein Mann, der mit seiner knallharten Recherche und seinem unbestechlichen Gespür schon Tausende von Anlegern vor schweren Verlusten bewahrt hat.