MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Goldaktien: Jetzt starten sie wieder durch

Ende Juni herrschte Panik auf dem Edelmetallmarkt: Der Preis für Gold sackte kurzfristig unter die 1.200 Dollar-Marke und Silber verlor in der Spitze bis auf 18,50 Dollar. Beim Gold war das ein Verlust von 25% seit Jahresanfang. Beim Silber sogar weit mehr als 30%.

Aber nun hat sich das Blatt wieder gewendet: Gold hat die Marke von 1.400 Dollar erstmals seit Anfang Juni wieder überschritten.

Und im Fahrwasser des steigenden Goldpreises ging es auch für einige Goldaktien wieder klar nach oben. Und vor allem hat sich in den vergangene Wochen einmal mehr die Hebelwirkung der Goldaktien gezeigt. Was steckt dahinter?

Oft sind die Ausschläge bei den Goldaktien größer als beim Goldpreis. Und in den vergangenen Wochen waren nach den enormen Verlusten bei den Goldaktien die Zugewinne deutlich größer als beim Gold.

Gemessen am S&P/TSX Gold Index war der Zuwachs ungefähr doppelt so stark wie beim Gold selbst. Seit dem Tief Ende Juni hat der Index um 32% zugelegt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Und in diesem Bereich haben auch die großen Produzenten, die in dem Index zu finden sind, zugelegt. Barrick Gold steht jetzt rund 30% höher als Ende Juni. Goldcorp hat sogar einen Zuwachs von 36% geschafft.

Im Durchschnitt haben die fünf größten Goldproduzenten seit dem Tief Ende Juni um 23% zugelegt.

Minenwerte mit großen Vorkommen können derzeit an den Börsen punkten

Aber noch größere Zugewinne gab es bei den kleineren Rohstoffwerten. Hier sind vor allem Unternehmen spannend, die eine große Ressource aufweisen.

Dahinter steckt die Überlegung, dass diese Firmen in der Zukunft von höheren Goldpreisen besonders profitieren können.

Das gilt vor allem in Zeiten, in denen wirklich große Vorkommen von 10 Millionen Unzen Gold und mehr immer seltener entdeckt werden.

Aber in dieser speziellen Kategorie hat es deutlich größere Zuwächse bei den Kursen gegeben. Im Durchschnitt sind diese Aktien seit den Tiefs um rund 50% gestiegen. Allerdings gibt es auch hier eine große Bandbreite.

So hat die Aktie von Northern Dynasty nur um 5% zugelegt. Das kanadische Unternehmen verfügt mit dem Pebble-Projekt in Alaska zwar über eines der größten noch nicht entwickelten Goldvorkommen in Nordamerika.

Doch ist derzeit überhaupt noch nicht klar, ob dieses Projekt jemals in Produktion gehen wird.

Daher haben Unternehmen mit weiter fortgeschrittenen Großprojekten deutlich besser abgeschnitten.

Seabridge Gold hat so einen Anstieg von rund 80% geschafft. Pretium Resources legte auch um fast 60%. Diesen Wert schaffte auch Novagold Resources.

An diesen Zahlen sehen Sie: Im Rohstoffsektor und speziell bei den Goldaktien steckt wieder Potenzial. Aber trotz der aktuellen Kursrallye muss man auch das Niveau beachten, auf dem diese Rallye stattfindet:

Der schon angesprochene S&P /TSX Gold Index steht derzeit noch mehr als 60% unter dem Hoch aus dem Jahr 2011. Insofern hat die Branche noch viel Luft nach oben. Doch der weitere Aufschwung wird nur bei weiter steigenden Goldpreisen gelingen.

29. August 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.