MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Goldminen: Aktiengesellschaften hinken Krisentrend hinterher

In den kommenden Jahren wird Gold immer wichtiger, haben wir an dieser Stelle inzwischen vielfach beschrieben.

Häufig erreichen uns Anfragen, welche Investments am besten sind.

Physisches Gold, so die Antwort, ist immer noch am sichersten. Wer besonders hohe Renditechancen erwartet, kann jedoch auch mit Minenwerten Geld verdienen. Auch diese Empfehlung sprachen wir bereits aus.

Wir wiederholen die Empfehlung als solche, weil auch Minengesellschaften immer wieder neu bewertet werden müssen. Aktuell empfehlen wir Ihnen weiter, möglichst große Aktien zu kaufen.

Kleinere Unternehmen beherbergen ein Risiko, da sie teilweise schwierig einschätzbar sind. Minenaktien sind nur dann günstig, wenn die Funde der Gesellschaften tatsächlich vorhanden, kostengünstig abzubauen und auch zu transportieren sind.

Aufgrund der Einschätzung von Experten vor Ort wissen wir, dass dieser Forderungskatalog etliche Kleinunternehmen überfordert. Schon aus diesem Grund raten wir dazu: wenn Sie einen Goldminen Aktie kaufen, um den Gold Trend in der Krise weiter zu verfolgen, bleiben Sie bei den großen Companies.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Milliardengeschäft bei großen Minen

Ein Unterschied zwischen großen und kleinen Minen ist allein der Umsatz. Diese Größe ist bei Minenunternehmen deshalb wichtig, weil die großen Minen sich eine ausgiebigere und teils ertragreichere Forschung leisten können. Daher bieten sich für Ihre Investments jetzt an:

Barrick Gold:

  • dieses Unternehmen ist die Nummer eins am internationalen Markt. Investieren Sie hier, kaufen Sie nicht nur die Goldproduktion, sondern auch Kupfer. 20% vom Umsatz macht das Geschäft mit diesem unbeliebteren Metall inzwischen aus.
  • Vorteil des Unternehmens: es betreibt 26 Goldminen über die ganze Welt verstreut und verteilt daher seine Risiken ideal. Der Nettogewinn stieg im zweiten Quartal um 36%.

Die Nummer zwei weltweit ist „Newmont Mining“

  • Dieses Minenunternehmen bietet eine interessante Dividendenoption: Sobald eine Unze Gold mehr als 100 US-Dollar kostet, erhalten Investoren pro Quartal 5 Cent mehr.
  • Dies führte bei der jüngsten Ausschüttung zu einem Mehrertrag von 15 Cent, so dass Anleger 30 Cent je Aktie erhielten. Dies bringt etwa 2% Dividendenrendite.
  • Auch Newmont Mining ist weltweit vertreten. So kann es in den USA, Australien, Kanada, Neuseeland oder Peru abbauen.

Schließlich können Sie auch einen Wert wie Franco Nevada kaufen:

  • Die Kanadier leben davon, dass sie Lizenzen von den eigentlichen Minenbetreibern kassieren. Das Geschäft gilt als gut kalkulierbar und „konservativ“.
  • Immerhin: das Unternehmen hat keine Verbindlichkeiten und schüttet monatlich Dividenden aus. Zur Zeit sind dies 4 Cent je Aktie, die Aktie selbst kostet etwa 40 kanadische Dollar.

GeVestor meint: Minenunternehmen wie die genannten bringen langfristig hinreichend Sicherheit in Ihr Depot.

Die Krise wird Gold als Trend weiter fördern, mit Minenunternehmen diversifizieren Sie etwas und sichern sich sogar eine größere Renditechance.

11. November 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Janne Joerg Kipp. Über den Autor

Janne Joerg Kipp ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.