Goldpreis: So wirkt die große Trump-Überraschung

Das Jahr 2016 wird als eines voller Überraschungen in die Geschichte eingehen:

Nach dem BrExit-Schock im Juni folgte in dieser Woche die Wahl von Donald Trump zum nächsten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika.

Kaum jemand hatte diese Option ernsthaft auf dem Zettel – zumal Wahlumfragen der vergangenen Wochen und Monate dem republikanischen Kandidaten kaum Chancen ausgerechnet hatten.

Am Ende war es eine knappe Sache, und obwohl Hillary Clinton unterm Strich etwa 1/4 Mio. Wählerstimmen mehr auf sich vereinigen konnte, hieß wegen des Wahlmänner-Systems und der Winner-Takes-It-All-Regelung der Sieger am Ende der langen Wahlnacht Donald Trump.

Alles anders als angenommen

Doch die Woche hielt noch mehr Überraschungen bereit:

Ebenso wie die Wahlforscher, lagen auch viele Beobachter der Finanzmärkte daneben, die im vorab als unwahrscheinlich geltenden Falle eines Wahlsieges von Donald Trump mit ähnlichen Effekten an den Märkten rechneten, wie sie im Juni auch das überraschende BrExit-Votum der Briten ausgelöst hatten:

Damals waren die Aktienkurse in die Knie gegangen, während der Goldpreis in die Höhe schoss.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Trump hat keine klaren Konzepte vorgelegt. Er hat zwar im Wahlkampf zahlreiche populistische Versprechen gemacht, doch deren realistische Umsetzung und Finanzierung gilt als äußerst fraglich.

Zudem ist völlig unklar, wie er sich und sein Land außenpolitisch positionieren wird. Trump ist außenpolitisch unerfahren und schien bislang auch nur geringes Interesse an internationalen diplomatischen Beziehungen zu haben.

Insofern steht Trump vor allem für Verunsicherung – und wenn es eines gibt, was Anleger hassen, dann ist es Unsicherheit.

Dementsprechend war mit Panik-Verkäufen von Aktien-Werten und einer Flucht in den vermeintlich sicheren Hafen der Edelmetalle zu rechnen. – Doch es kam anders…

Dow Jones markiert Allzeithoch – Goldpreis fällt

Der Nikkei ist während der noch laufenden Wahlnacht kräftig abgesackt, auch der DAX startete am Mittwoch zunächst im Minus, fing sich aber im Tagesverlauf wieder.

Der Dow Jones erreichte am Donnerstag sogar ein neues Allzeithoch. Der Goldpreis dagegen fiel zurück und hat auf Wochensicht mehr als 2% eingebüßt.

Profitieren konnten vom Wahlsieg Trumps vor allem Aktien einzelner Branchen, die unter seiner Präsidentschaft auf eine stärkere Deregulierung hoffen.

Dazu zählen neben dem Finanz-Sektor auch Ölkonzerne oder die Rüstungs- und Pharma-Industrie. Auf der Verlierer-Seite waren dagegen Technologie-Werte zu finden.

Gemäß seinem Wahlkampf-Motto „America first“ – Amerika zuerst – hatte Trump angekündigt, Unternehmen schärfer anzugehen, die ihre Produkte im Ausland herstellen lassen.

Davon wäre beispielsweise Apple betroffen: Der Konzern lässt seine iPhones zum Großteil in China fertigen.

Letztlich bleibt sowohl für Aktien-Werte als auch für Gold-Anlagen abzuwarten, wie sich die USA unter Trumps Präsidentschaft tatsächlich entwickeln werden.

Nach seiner Wahl zeigte sich der Immobilien-Tycoon bereits wesentlich gemäßigter als in den vergangenen Monaten.

Welchen Trump die Welt in den kommenden 4 Jahren erleben wird, muss sich noch zeigen.

Tröstlich bleibt aus Sicht der vielen besorgten Europäer schließlich die Erkenntnis, dass bisher noch kein Präsident all das umsetzen konnte, was er im Wahlkampf als wesentliche Ziele verkündet hatte.

11. November 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt