Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Goldpreisexplosion bis zum Jahresende – das sind die Gründe

Die Trendwende beim Gold ist da. Das habe ich ihn erst gestern an dieser Stelle noch geschrieben. Allerdings bleibt immer eine Frage offen: Wie weit kann es gehen beim Goldpreis bei den aktuellen Marktbedingungen? Hier wagen sich viele Experten nicht aus der Deckung. Es ist halt einfacher zu sagen, der Goldpreis steigt als tatsächlich ein Preisziel von sich zu geben.

Rob McEwen, der legendäre Gründer von Goldcorp, gehört nicht in diese Kategorie. Für ihn ist es kein Problem, seine optimistischen Aussichten für Gold auch mit einem Preisziel zu unterlegen. Und das hat es aktuell mal wieder in sich.

Noch bis zum Jahresende erwartet Rob McEwen einen Sprung des Goldpreises auf mindestens 1.700 Dollar pro Unze. Als mögliche Obergrenze sieht er sogar die Marke von 1.900 Dollar an. Genau auf diesem Niveau erreichte der Goldpreis im Jahre 2011 sein bisheriges Allzeithoch.

McEwen erwartet starken Preisanstieg beim Gold

Hier sehen Sie schon ganz deutlich: McEwen ist ein großer Goldbulle. Seiner Einschätzung nach ist aktuell vor allen Dingen ein neuer Aspekt mit hinzugekommen, den viele Investoren noch nicht im Blick haben. Gold wurde lange Zeit vorgehalten, das es Geld kostet. Tatsächlich ist es so, das beim Kauf von physischen Gold Lagerkosten anfallen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Aber in Zeiten von Negativzinsen gilt dies auch für Ihr Bargeld. Wenn Sie jetzt Bargeld bei der Bank anlegen möchten, sind Sie bei einigen Bankinstituten schon verpflichtet, Gebühren an die Bank zu entrichten – die sogenannten Negativzinsen. Insofern gilt dieser Einwand gegen Gold jetzt nicht mehr, denn die aktuellen Marktbedingungen haben sich grundlegend verändert.

Neben der Angst vor Strafzinsen und weiteren Turbulenzen an den Finanzmärkten erhält Gold aber auch noch eine hohe Attraktivität aus den großen Unterschieden im internationalen Währungssystem. Zusätzlich sorgen auch die hohen Staatsschulden und die immer weiter ausufernden Schuldenberge der Staaten für weitere Attraktivität von Goldinvestments.

McEwen Mining hat 2016 schon um 250% zugelegt

Lange Jahre war Rob McEwen mit seinem eigenen Unternehmen McEwen Mining nicht wirklich erfolgreich. Viele operative Probleme sorgten neben der schlechten Branchenstimmung für einen massiven Kursverlust. Doch seit Jahresanfang ist McEwen Mining, an dem Unternehmen hält Rob McEwen immerhin 25 %, wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Seit dem Tief im Januar hat die Aktie bis jetzt schon um rund 250% zugelegt.

Rob McEwen ist in diesem Jahr auf jeden Fall schon ein Gewinner – egal was der Goldpreis noch bis zum Jahresende macht.

22. September 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt