Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Google-Aktie auf dem Weg in Richtung Allzeithoch

Der amerikanische Suchmaschinen-Konzern Google ist eine echte Erfolgsgeschichte.

Im Internet wird längst nicht mehr gesucht, sondern „gegoogelt“. Der Begriff fand vor einiger Zeit sogar Aufnahme in den Duden.

Der Konzern baut seine glänzende Stellung im World Wide Web stetig aus. Und auch die Aktie nimmt wieder mächtig Fahrt auf.

Lange Konsolidierungsphase vor dem Ende

Im August 2004 war Google an die Börse gegangen. Die Aktie, die seinerzeit zum Ausgabepreis von 85 Dollar emittiert worden war, stieg in der Spitze bis auf ein Hoch bei 747 Dollar im November 2011. In gut drei Jahren kletterte der Aktienkurs also um fast 800%.

Nachdem der Kurs in Folge der Finanzkrise bis auf 247 Dollar korrigiert hatte, folgte eine Erholung, die ab Januar 2011 aber ins Stocken geriet. Während des gesamten letzten Jahres pendelte die Google-Aktie unter Schwankungen seitwärts. Diese lange Konsolidierungsphase steht nun vor dem Ende.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Mobilfunkgeschäft als Wachstumstreiber

Während die Google-Aktie per Saldo auf der Stelle trat, hat das Unternehmen erhebliche Fortschritte gemacht und seine glänzende Marktposition weiter ausgebaut. Als Wachstumstreiber erweist sich insbesondere das Mobilfunkgeschäft.

Das Google-Betriebssystem Android ist weltweit inzwischen auf mehr als 200 Mio. Geräten installiert und damit im Smartphone-Segment führend.

Smartphones zählten an Weihnachten wie erwartet zu den beliebtesten Geschenken. Wie der zuständige Google-Manager Andy Rubin über das soziale Netzwerk Google+ mitteilte, wurden alleine an Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag rund 3,7 Mio. Android-Geräte aktiviert.

An einem gewöhnlichen Tag beläuft sich die Zahl der Aktivierungen gerade einmal auf gut 700.000.

Google fokussiert sich auf renditestarke Bereiche

Um das Wachstum zu forcieren, hat Google angekündigt, den Handy-Hersteller Motorola Mobility Systems für 12,5 Mrd. Dollar zu übernehmen.

Auf der anderen Seite will der Konzern seine breite Produktpalette, für die er häufig kritisiert wurde, reduzieren und sich auf solche Geschäftsbereiche fokussieren, in denen hohe Renditen winken. So wurden in den vergangenen Monaten bereits 20 verschiedene Angebote vom Markt genommen.

Google-Aktie ist moderat bewertet

Google ist weiter auf Erfolgskurs. Auch für das vergangene Jahr wird der Konzern wieder neue Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn vermelden. Analysten prognostizieren im Schnitt einen Gewinnanstieg um rund 25%.

In den kommenden fünf Jahren soll das Gewinnwachstum bei rund 20% liegen. Angesichts dieser Perspektiven ist die Aktie mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis von 15 nicht zu teuer.

Allzeithoch in Sicht

Grünes Licht gibt auch die Charttechnik. Gleich am ersten Handelstag des neuen Jahres wurde die massive Widerstandszone zwischen 630 und 640 Dollar, an der die Notierung seit Anfang 2010 insgesamt vier Mal nach unten abgedreht hatte, dynamisch übersprungen.

Damit ist der Weg für weitere Kurssteigerungen frei. Ich erwarte in den kommenden Monaten einen Angriff auf das Allzeithoch, das im November 2007 bei 747 Dollar erreicht worden war.

Mehr zum Thema: Wie kommt Google an sein Geld?

5. Januar 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt