Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Google explodiert: Warum die Aktie plötzlich wieder steigt

Technologiewerte sind gefragt wie eh und je, doch zuletzt konnte die US-Technologiebörse Nasdaq neue Rekorde verbuchen. Netflix, Facebook, Google – die großen Namen laufen gerade zu neuer Höchstform auf.

Das liegt nicht zuletzt an den Quartalsberichten. Allen voran Google darf sich freuen. Längst ist das Unternehmen viel mehr als „nur“ die wichtigste Online-Suchmaschine der Welt. Den Löwenanteil der Einnahmen macht das Werbegeschäft aus.

Das Segment stand unter verschärfter Beobachtung, denn einerseits wächst die Konkurrenz, insbesondere durch Facebook. Und andererseits ist das Geschäft mit Werbeanzeigen schwieriger geworden, seit die Nutzer vor allem über mobile Endgeräte surfen.

Werbegeschäft floriert: Google kann aufatmen

Doch aller berechtigten Sorge zum Trotz konnte auch das Geschäft mit der mobilen Werbung nach anfänglichen Startschwierigkeiten inzwischen optimiert werden. Facebook stellt bereits seit geraumer Zeit seinen Erfolg in diesem Bereich unter Beweis, nun können auch Google und seine Anleger aufatmen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Mehr noch: Zum ersten Mal seit sechs Quartalen ist es dem Konzern gelungen, die Gewinnerwartungen der Analysten zu übertreffen. Diese hatten im Schnitt mit einem Gewinn von 6,70 Dollar je Aktie ohne Sondereffekte gerechnet, tatsächlich konnte Google aber 6,99 Dollar je Aktie erzielen.

Insgesamt kletterte der Nettogewinn auf 3,93 Milliarden Dollar. Der Umsatz stieg auf 17,73 Milliarden Dollar. Das gute Ergebnis hat Google dabei vor allem dem Anzeigengeschäft zu verdanken. Dessen Umsatz allein legte um 11 Prozent zu auf gut 16 Milliarden Dollar.

Sinkende Preise – höhere Klickzahlen

Zwar ist der Durchschnittspreis, den Anzeigenkunden für die Werbeschaltungen zahlen müssen, also der „cost per click“, um 11 Prozent gesunken. Doch die Anzahl der Klicks auf diese Werbeanzeigen stieg parallel um 18 Prozent, sodass die sinkenden Preise mehr als ausgeglichen werden konnten.

Um dieses wichtige Standbein auch im Hinblick auf mobile Endgeräte stabil zu halten, hat Google in den vergangenen Monaten verschiedene neue Varianten getestet. Die Nutzer sollen auch auf dem begrenzten Platz ihres Smartphone-Displays komfortabel einkaufen können. Hierzu wurde zuletzt etwa mit einem „Buy-Button“ experimentiert.

Dass das Kerngeschäft mit der Werbung gut läuft, ist für Google essenziell, denn das Unternehmen ist in zahlreichen weiteren Bereichen aktiv – und muss dort vor allem investieren. Das Verhältnis der Ausgaben zum Umsatz konnten im Vergleich zum Vorjahr allerdings stabil gehalten werden. Im Vergleich zum vorangegangenen Quartal sanken die Ausgaben sogar leicht.

Aktie erreicht neues Rekordhoch

Anleger honorierten die Erfolge und schickten die Aktie in Folge der Quartalsbilanz auf ein neues Allzeithoch. Binnen kürzester Zeit schoss das Papier in die Höhe auf einen Maximalwert von über 674 Dollar. Inzwischen notiert der Kurs nach Gewinnmitnahmen wieder etwas tiefer bei 662 Dollar.

Analysten sehen nach den guten Zahlen jedoch noch deutliches Kurspotenzial. Jüngste Studien empfehlen die Aktie zum Kauf und sehen ihre faire Bewertung bei bis zu 850 Dollar.

2015-07-22 Google

24. Juli 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt