Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

HeidelbergCement: 2015 war das beste Jahr seit der Finanzkrise

Der im DAX notierte Baustoff-Hersteller HeidelbergCement hat heute Morgen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 vorgelegt und einen Ausblick auf 2016 gegeben.

Trotz zum Teil schwieriger Marktbedingungen hat das Unternehmen im vergangenen Jahr mit einem deutlichen Umsatz- und einem noch deutlicheren Ergebnis-Anstieg abgeschlossen

Damit bleibt das Unternehmen weiter auf Kurs.

Geholfen haben dabei u. a. der schwache Euro, Preiserhöhungen in wichtigen Kernmärkten sowie Einsparungen und niedrigere Energiekosten v. a. bedingt durch das billige Öl.

Konzernchef Bernd Scheifele konstatierte, dass 2015 für HeidelbergCement das mit Abstand beste Jahr seit der Finanzkrise war.

Die Zahlen im Detail

Blicken wir jetzt im Detail auf die 2015er-Zahlen:

Im Gesamtjahr 2015 kletterten die Erlöse bei HeidelbergCement um 7% auf 13,5 Mrd. €. Der operative Gewinn legte deutlich überproportional um 16% auf 1,83 Mrd. € zu.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Allerdings hat sich das Wachstum im Jahresverlauf verlangsamt, was z. T. an der nachlassenden Zement-Nachfrage aus Ländern wie Russland lag.

Hier machten sich die durch den Konflikt mit der Ukraine verhängten Handels-Sanktionen seitens des Westens bemerkbar.

Im 4. Quartal 2015 stieg der Umsatz nur noch um 2% auf 3,5 Mrd. €. Der operative Gewinn legte von Oktober bis Dezember 2015 um 11% auf 696 Mio. € zu.

Damit lagen die Zahlen über den Erwartungen der von Dow Jones Newswires befragten Analysten. Erfreulich ist auch, dass HeidelbergCement die Netto-Verschuldung mittlerweise auf 5,3 Mrd. € reduziert hat.

Italcementi-Übernahme auf gutem Wege

Mit der geplanten Übernahme des italienischen Konkurrenten Italcementi macht der DAX-Konzern nach eigenen Angaben gute Fortschritte.

Das Synergieziel wurde nochmals erhöht. Das bedeutet, dass die Vorteile, welche die Übernahe für HeidelbergCement mit sich bringt, noch höher eingeschätzt werden als zuvor.

HeidelbergCement rechtet inzwischen mit Einsparungen von jährlich 400 Mio. €. Zuvor gab das Unternehmen lediglich ein Einspar-Potenzial von 300 Mio. € an.

Die Bewertung der potenziellen Synergien sei nach Angabe des Unternehmens Anfang des laufenden Jahres vorläufig abgeschlossen worden.

HeidelbergCement ist optimistisch für 2016

Für das laufende Geschäftsjahr zeigte sich HeidelbergCement-Chef Scheifele optimistisch:

„In Anbetracht des insgesamt positiven Ausblicks für die Weltwirtschaft und unserer vorteilhaften geografischen Aufteilung blicken wir zuversichtlich in die Zukunft“, ließ er sich zitieren.

Positive Impulse werden insbesondere von der wirtschaftlichen Entwicklung der Industriestaaten erwartet.

Die Herausforderungen in 2016 werden v. a. der Abschluss der Italcementi-Übernahme und der weitere Schulden-Abbau sein. Zudem sollen die Programme zur Effizienz- und Margen-Steigerung konsequent fortgesetzt werden.

Die HeidelbergCement-Aktie reagierte positiv auf die guten Zahlen und den optimistischen Ausblick des Unternehmens. Das bedeutet, dass die Nachrichten bei den Investoren mehrheitlich gut angekommen sind.

Fazit

Auch ich sehe die HeidelbergCement-Aktie aktuell eher positiv als negativ.

Sie als Anleger sollten aber – sofern Sie sich für die Aktie interessieren oder bereits Aktionär von HeidelbergCement sind – darauf achten, ob der Schulden-Abbau und die Effizienz-Programme weiterhin konsequent verfolgt werden und wie sich der weitere Verlauf der Italcementi-Übernahme gestaltet.

16. Februar 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt