Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Heidelberger Druck-Aktie: Kommt die große Trendwende?

Nach Bekanntgabe der vorläufigen Geschäftszahlen 2010/2011 scheint der Druckmaschinenhersteller Heidelberger Druck wieder auf Erfolgskurs zu sein.

Noch vor zwei Jahren hätte man diesen Zahlen keinen Glauben geschenkt. Die internationale Wirtschafts- und Finanzkrise war nicht spurlos an dem Traditionsunternehmen Heidelberger Druckmaschinen AG vorübergegangen.

Die weltweite Rezension gestaltete die Auftragslage als schwierig und brachte den konjunkturempfindlichen Betrieb in Bedrängnis.

Heidelberger Druck: Die Wirtschaftskrise scheint überwunden

Umso größer ist nun die Freude und Erleichterung, die nach Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen des Geschäftsjahres 2010/2011 deutlich spürbar ist. Auftragseingang und Umsatzvolumen entspannen sich zunehmend.

Im Vergleich zum Vorjahreswert stieg der Auftragseingang um 16 Prozent, der Umsatzwert des Unternehmens verbesserte sich um fast 14 Prozent auf 2,629 Milliarden.

Dabei erreichte das vorläufige Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit ohne Sondereinflüsse die 4 Millionen-Marke und rettete sich somit minimal ins Plus


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Heidelberger Druck auf richtigem Weg: Die Zahlen stimmen

Der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Bernhard Schreier,  begrüßte das aktuelle Wachstum und lobte die umfangreichen Kostensenkungsmaßnahmen, die das Unternehmen langfristig erfolgreich machen sollen.

Heidelberger Druck sei auf den Wachstumspfad zurückgekehrt, so Schreier, und habe operativ wieder die Gewinnzone erreicht.

Die Gründe für die positiven Zahlen sind einerseits auf die aktuellen Konjunkturbelebungen zurückzuführen, andererseits hat der kontinuierliche Sparkurs, den Heidelberger Druck während der Krise anstieß, ihre Wirkung nicht verfehlt.

Im Zuge dieser Kostensenkungsmaßnahmen wurden im vergangenen Jahr rund 660 Stellen abgebaut.

Die Heidelberger Druck Aktien kann sich nicht entscheiden

Als Folge der jüngsten Ergebnisse verzeichnete die Heidelberger Druck-Aktie zuerst Gewinne um die 1,5 Prozent auf 3,065 Zähler, pendelte sich jedoch zu Beginn der neuen Woche bei 2,96 ein.

Herold übernimmt IT-Bereich

Wie die Heidelberger Druckmaschinen AG zu Beginn der neuen Woche ankündigte, wird es zudem einen personellen Wechsel geben.

Ab Juli 2011 soll der Diplomingenieur Uwe Herold dem jetzigen Leiter des IT-Bereichs Howard Hutchings nachfolgen. Hutchings wird das Unternehmen im Sommer verlassen.

Uwe Herold studierte an der Technischen Universität Chemnitz Verarbeitungsmaschinenkonstruktion und Informatik und bekleidet seit über zehn Jahren Führungspositionen in internationalen IT-Organisationen unterschiedlicher Branchen, darunter auch bei der SAP AG in Walldorf.

Im Mittelpunkt seiner Zielsetzungen stünde der Ausbau von neuen Geschäftsfeldern, von denen die Wettbewerbsfähigkeit der Heidelberg-Gruppe profitieren soll.

Ein Unternehmen mit Geschichte und Zukunft

Heidelberger Druck wurde 1850 von dem Glockengießer und Maschinenfabrikanten Andreas Hamm gegründet und 1896 von Frankenthal nach Heidelberg verlegt.

Bekannt wurde das Unternehmen vor allem durch seine Bogenoffset-Druckmaschinen, mit dem es als vielseitiger Lösungsanbieter die internationale Printmedien-Industrie dominiert.

Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen, wie schon der Name offenbart, in Heidelberg und unterhält Entwicklungs- und Produktionsstandorte in sieben Ländern.

Nach Angaben von Heidelberger Druck werden 200.000 Kunden auf der ganzen Welt betreut.

2. Mai 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt