Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Exxon Aktie: Hier war Warren Buffett wohl etwas voreilig

In den Börsenmedien können Sie heute wieder einmal etwas über das Wirken der lebenden Investoren-Legende, Warren Buffett, erfahren.

Der Multi-Milliardär ist bekanntlich Chef der Investment-Firma Berkshire Hathaway. Und die hat – laut Handelsblatt Online – soeben der US-Börsenaufsicht SEC (Security Exchange Commission) die Auflistung ihrer Ende 2014 im Portfolio gehaltenen Aktienbestände übermittelt.

Berkshire Hathaway hat sich von Exxon Mobil-Beteiligung getrennt

Bei Durchsicht des Dokuments haben Experten entdeckt, dass Warren Buffett offensichtlich im letzten Jahresviertel entschieden hat, dass sich Berkshire Hathaway von der Beteiligung an Exxon Mobil trennt. Lagen Ende September 2014 noch Exxon-Aktien im Wert von 3,2 Mrd. USD im Depot, so finden sich dort nunmehr keine Anteile mehr.

Offen gestanden, irritiert mich dies ein wenig. Schließlich hat Buffett seinen Titel Investoren-Legende vor allem dadurch erworben, dass er fundamental gute bewertete Aktien-Pakete immer dann erstanden hat, wenn sie kaum einer kaufen wollte. Schon gar nicht lässt er sich von temporären Kursrückschlägen seiner Beteiligungen beeindrucken.

Dabei ist Exxon Mobil noch ausgesprochen glimpflich durch die Ölpreis-Krise gekommen: Während sich der Preis für Rohöl im 2. Halbjahr 2014 in der Spitze mehr als halbiert hatte, verlor der Aktienkurs des Öl-Giganten gerade einmal -16%.

Und wie Sie gleich sehen werden, hat sich der Wert von Exxon Mobil in den vergangenen 5 Jahren auch nicht gerade schlecht entwickelt: Gemessen vom Tiefpunkt im Juli 2010 hatte der Kurs bis zum Sommer 2014 satte +87% zugelegt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Chartanalyse: Klassische Trend-Umkehrformation zeichnet sich ab

exxon  mobil in usd-18-02-2015

Exxon Mobil: Klassische Trend-Umkehrformation zeichnet sich ab

Möglicherweise wird sich Buffett noch ärgern, sich etwas voreilig vom Exxon Mobil-Paket getrennt zu haben:

Im Tages-Chart hat die Aktie die Basis für eine typische Trend-Umkehrformation gelegt: Den Doppelboden oder auch W-Formation.

Diese wird zwar erst aktiviert, wenn das Hoch zwischen den beiden Tiefs (rote Linie) überboten wird. Allerdings sprechen 2 Argumente dafür, dass dies eine W-Formation werden wird.

Zum einen wurden die Tiefpunkte von einer Divergenz (Abweichung) im 50-Tage-Momentum begleitet: Das zweite, tiefere Tief im Kurs wurde von einem höheren Tief des Indikators begleitet (blaue senkrechte Balken).

Zum anderen wurde der seit dem Sommer 2014 gültige Abwärtstrend (grüne Linie) in den letzten Tagen nach oben verlassen (gelber Kreis).

Der Relative Stärke Index (RSI) im Wochen-Chart ist zwar noch nicht ganz so weit, doch zeichnet sich auch hier ein Kaufsignal ab. Dazu muss nur die nicht mehr allzu weit entfernte und seit Ende 2013 gültige Abwärtstrend-Linie (blaue Linie) nach oben durchbrochen werden.

Fazit

Klar: Warren Buffett konnte nicht wissen, dass sich der Exxon Mobil-Kurs ab Mitte Dezember 2014 stabilisieren würde. Auch wissen wir nicht, wann sich Berkshire Hathaway von der Beteiligung am Öl-Riesen getrennt hat. Doch das ist hier auch nicht der Punkt:

Buffett hat sich eigentlich nie darum geschert, ob sein Timing beim Einstieg in eine Aktie optimal war – es war ihm völlig egal, ob der Titel danach noch weiter an Wert verliert oder die Wende nach oben vollzieht.

Schon gar nicht lässt er sich bei seinen Investments von einem Kurs-Rückgang von -16% nervös machen. Tatsächlich ist Exxon Mobil damit sogar auffällig gut durch die Ölpreis-Krise gekommen.

Ich bin gespannt, ob wir die Motive für Buffetts Handeln noch erfahren werden. Der Blick auf die Charttechnik vermittelt mir indes den Eindruck, dass der „Meister“ hier etwas voreilig gehandelt hat.

18. Februar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt