Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Historisch: Europa beendet 15 Jahre Abwärtstrend

Wenn wir über Aktien sprechen, diskutieren und analysieren wir zumeist den deutschen Aktienmarkt oder die Wall Street. Leicht vergessen wir dabei, dass es auch noch europäische Aktien gibt.

Das mag an der exzellenten DAX 30-Performance liegen. Immerhin hat der deutsche Leitindex seit dem Tief im Oktober 2014 in der Spitze satte 4.000 Punkte bzw. +48% an Wert gewonnen.

Es mag aber auch von der Entwicklung der vergangenen Jahre geprägt sein. Vermutlich sind verschiedene Staaten wie Frankreich, Spanien oder Italien aufgrund ihrer Schuldenmisere bei so manchem Marktteilnehmer in Misskredit geraten.

Euro-Staaten melden sich zurück

Tatsächlich haben sich mehrere Aktienmärkte von Euro-Ländern in den zurückliegenden 6 Monaten ähnlich gut entwickelt wie der DAX 30.

Das zeigt die folgende Grafik, in der ich einmal 8 Indizes der (nach meiner Ansicht) bedeutendsten Euro-Staaten gegenüber gestellt habe. Dies sind in alphabetischer Reihenfolge von links nach rechts: Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Niederlande, Österreich und Spanien.

vergleich 8 euro-staaten-indizes-16-04-2015

Aktienindizes von 8 Euro-Staaten im Vergleich

Sie sehen: Die Charts von Belgien, Frankreich, Irland und den Niederlanden ähneln doch sehr dem Verlauf des DAX 30. Die Indizes von Italien und Spanien konnten sich in den vergangenen Wochen von ihren Vorjahreshochs lösen. Lediglich Österreich hat noch etwas aufzuholen.

Allen gemein ist indes ein ähnlich kräftiger Anstieg wie im DAX 30 seit Oktober 2014.

Die beste Nachricht können Sie aus dem obigen Chart-Vergleich indes nur erahnen. Das geht auch besser: Ein Großteil der hier präsentierten Euro-Indizes werden nämlich im Euro Stoxx 50 zusammengefasst.

Euro-Leitindex beendet 15- jährigen Abwärtstrend

Der Euro Stoxx 50 ist quasi der Leitindex für die Euro-Aktienmärkte. Wie die Bezeichnung schon erahnen lässt, sind hier die 50 Top-Aktien aus den Staaten Belgien (1 Titel), Deutschland (14), Frankreich (18), Irland (1), Italien (5), Niederlande (5) und Spanien (6) vertreten.

Schauen wir also einmal auf die Kurshistorie dieses Euro-Leitindex:

euro stoxx 50-16-04-2015

Euro Stoxx 50: Langfristiger Abwärtstrend nach oben durchbrochen

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“, meint der Volksmund. In diesem Chart springt uns die gute Nachricht geradezu ins Auge: Der seit exakt 15 Jahren bestehende Abwärtstrend (grüne Linie) wurde im April nach oben durchbrochen (gelber Kreis).

Die blaue Linie bei 4.572 Punkten markiert das letzte bedeutende Hoch aus dem Jahr 2007 – kurz vor Ausbruch der Finanzkrise. Diese Marke stellt nun den nächsten Widerstand dar und sollte damit als erstes Kursziel vom Euro Stoxx 50 anvisiert werden.

Die gute Nachricht, die Sie aus dieser Entwicklung mitnehmen sollten, lautet: Endlich kommen auch die Euro-Aktienmärkte in Schwung. Das wiederum signalisiert:

Der Aufwärtstrend an den Aktienmärkten ist noch keineswegs am Ende. Für Europa dürfte er in diesen Tagen erst begonnen haben.

16. April 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt