Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Horizon Pharma weiter in Kauflaune: Iren schlucken DepoMed in Milliardendeal

Die Übernahmeküche brodelt munter weiter. In der Pharmabranche gibt es bereits den nächsten Deal. Gerade hat das irische Pharmaunternehmen Horizon Pharma eine feindliche Übernahmeofferte für den kleineren amerikanischen Wettbewerber DepoMed aufgetischt.

Produktpipeline wird deutlich ausgebaut

Mit dem Zukauf steigt die Anzahl der vermarkteten Medikamente auf 13 und verdoppelt sich somit fast. DepoMed ist primär auf Schmerzmittel spezialisiert. Zwei der Top-Medikamente der US-Gesellschaft sind Cambia gegen Migräne und das Mittel Nucynta gegen starke Schmerzen.

Mit 450 Mitarbeitern erzielte DepoMed in 2014 Umsätze von 114,2 Mio. US Dollar. Horizon selbst hat seinen Fokus bislang auf der Behandlung von Arthritis-Schmerzen und seltenen Erkrankungen. Mit Erlösen von 297 Mio. US Dollar in 2014 und 630 Mitarbeitern sind die Iren mehr als doppelt so groß wie DepoMed.

Scheinbar haben die Iren seit März vergeblich versucht mit DepoMed zu verhandeln. Jetzt schaltet die Konzernführung einen Gang rauf und versucht sich feindlich dem Wettbewerber zu nähern.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Transaktion soll komplett in Aktien erfolgen

Der Deal soll komplett in Aktien bezahlt werden. Soll heißen dass DepoMed mit rund 3 Mrd. US Dollar bewertet wird. Bei einem Angebotspreis von 29,25 US Dollar je Aktie beträgt der Aufpreis auf den letzten Börsenkurs immerhin 42%.

Horizon Pharma setzt Akquisitionsstrategie fort

Die Geschäftsentwicklung der Iren sieht beeindruckend aus. Von 2012 bis 2014 stiegen die Umsätze um über 15.000%. Zugegeben von kleinem Niveau kommend (18 Mio. Euro), aber nicht minder beeindruckend. Dabei setzt der Konzern besonders auf Zukäufe.

Ein besonderer Glücksgriff gelang Horizon mit dem Kauf von Vimovo in 2013 für 35 Mio. US Dollar. Seitdem stiegen die Umsätze des Medikaments auf über 160 Mio. US Dollar. Zusätzlich erwarb Horizon Actimmune und Pennsaid letzten Herbst und zu Jahresbeginn Hyperion Therapeutics für 1,1 Mrd. US Dollar.

Im Jahr 2014 kaufte Horizon für 660 Mio. US Dollar Vidara Therapeutics und verlagerte den Hauptsitz nach Irland. Das Ergebnis war ein reduzierter Steuersatz von über 30% auf nunmehr 20%.

Geht der Deal durch, dann kommt der fusionierte Konzern auf einen Pro forma Umsatz von 950 Mio. US Dollar und könnte ein EBITDA von 350 Mio. US Dollar erreichen.

Höhere Angebot möglich

In einer ersten Reaktion legten die Aktien von DepoMed um 38% zu. Horizon Pharma Anteilsscheine gaben im Gegenzug leicht um 3% nach. Horizons Management bezeichnete den Deal als erheblich wertsteigernd bereits im ersten Jahr.

Der Deal hat durchaus Charme. Mit dem Zukauf würden sich die Iren Zugriff auf Nycomed sichern. DepoMed hatte den Schmerzstiller erst kürzlich von Johnson & Johnson gekauft und nun einen vielversprechenden Relaunch gestartet. Die Vertriebsmannschaft wurde verdreifacht und der Preis um 44% angehoben.

Mit dem guten Netzwerk von DepoMed sollte ein Marktanteilsgewinn nur eine Frage der Zeit sein. Vor dem Hintergrund der immensen Wachstumsperspektiven ist es durchaus möglich, das Horizon die Offerte nochmals aufbessert.

9. Juli 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Jens Gravenkötter. Über den Autor

Ein gewiefter Börsen-Profi leitet die Recherche beim "Übernahme-Gewinner". Jens Gravenkötter ist Chefredakteur bei dem erfolgreichen neuen Service.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Jens Gravenkötter. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt