Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Immer mehr Deutsche verlieren das Vertrauen zu den Banken

Die Krisenangst in Deutschland breitet sich immer weiter aus; immer mehr Bundesbürger machen sich Sorgen – auch um das persönliche Vermögen.

Sie gehören auch zu dieser Gruppe; daher sind Sie bei diesem Newsletter mit dabei.

Vielleicht gehören Sie  auch schon zu der immer größer werdenden Gruppe derjenigen, die v. a. auch das Vertrauen in die Banken verloren haben?

Tresor-Hersteller punkten

Das lässt sich aktuell sehr gut an Verkaufszahlen von Tresoren erkennen. Die Hersteller und Verkäufer in Deutschland melden immer weiter steigende Umsätze.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dabei sind die Zuwächse schon massiv. So hat jetzt der Tresor-Hersteller Burg Waechter im 1. Halbjahr 2016 einen Umsatz-Anstieg von 25% geschafft.

Durch Negativ-Zinsen ziehen immer mehr Sparer die Guthaben von den Banken ab

Diese Meldung passt gut zur aktuellen Lage bei den Banken: Auch hier habe ich schon darauf hingewiesen, dass ab dem 1. September nun auch Privatkunden Strafzinsen auf die Bankeinlagen zahlen müssen.

Zwar geht es erst um eine Raiffeisenbank in Bayern, und betroffen sind nur Vermögen von mehr als 100.000 €. Doch für mich ist eine Sache ganz klar: Das ist nur der Anfang einer ganzen Bewegung.

Wir werden schon bald von vielen Banken solche Ankündigungen hören.

Der Grund dahinter ist einfach: Die Banken müssen schon jetzt eine Gebühr von 0,4% an die EZB für das dort bereit gehaltene Kapital zahlen. Das werden immer mehr Banken an die Kunden weitergeben.

In solchen Zeiten ist es eben angebracht, das Geld von der Bank wieder nach Hause zu holen.

Nun ist das Kopfkissen kein guter Platz, um das eigene Kapital sicher aufzubewahren. Daher ist der aktuelle Boom bei Tresoren nur allzu verständlich.

Hierzulande gilt noch: „Nur Bares ist Wahres.“

Im Deutschen sagt man ja: „Nur Bares ist Wahres“. Genau daran erinnern sich jetzt immer mehr Deutsche. Das ist ohne Frage ein positiver Trend.

Denn heutzutage werden doch immer mehr Einkäufe mit Karten abgerechnet. Im internationalen Vergleich ist aber das Bargeld in Deutschland noch extrem weit verbreitet.

So werden im Einzelhandel in Deutschland noch 80% der Einkäufe in bar abgewickelt. In den USA ist der Anteil jetzt schon auf rund 30% abgerutscht.

31. August 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Günter Hannich. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt