Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Immobilien Aktien: Derzeit gibt es nur 2 Favoriten

Unibail-Rodamco hat 2014 seinen Wachstumskurs konsequent fortgeführt und die Marktführerschaft in Europa weiter ausgebaut.

Der Umsatz legte um 7,4% auf 1,7 Mrd € zu. Durch geringere Sonderbelastungen stieg der Gewinn dabei um fast ein Drittel auf 1,67 Mrd €. Der Fokus auf Gewerbeimmobilien hat sich ausgezahlt.

Unibail erzielte trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen deutliche Zuwächse mit seinen Shopping-Centern. Auch bei den Bürokomplexen konnte der Immobilienkonzern Fortschritte machen.

Marktposition in Deutschland gestärkt

Mit den neuen Investitionen hat Unibail vor allem in Deutschland seine Marktposition gestärkt. Zuletzt konnten 50% des Bochumer Ruhrpark-Centers gesichert werden. In Oberhausen kaufte Unibail dagegen das bekannte CentrO.

Mit den Zukäufen soll die Abhängigkeit zum Heimatmarkt gesenkt werden. Unibail erzielt noch über die Hälfte seines Umsatzes in Frankreich. Das soll sich langfristig ändern. Unibail hat sich für eine radikale Wachstumsstrategie entschieden.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Investitionen sind in ganz Europa geplant. In der polnischen Hauptstadt Warschau ist Unibail bereits vertreten. Neben Polen, Schweden und Deutschland soll jetzt auch das Wachstum in Spanien vorangetrieben werden.

Jüngst hat Unibail aber ein Großbauprojekt in der begehrten Hamburger HafenCity gestartet. Auf über 228.000qm soll ein Überseequartier errichtet werden, das die Innenstadt mit der HafenCity verbindet. Für das Gebiet ist eine Mischnutzung aus Hotel, Einzelhandel, Büro und Gastronomie geplant.

Unternehmensporträt

Unibail-Rodamco ist im Juni 2007 aus der Fusion von Unibail mit Rodamco Europe (Zahlen bis 2006 beziehen sich auf Rodamco) entstanden. Der europaweit führende, börsengelistete Betreiber von Einzelhandelsimmobilien verwaltet hauptsächlich Einkaufszentren mit einem Immobiliengesamtwert von 32,1 Mrd Eur.

TAG Immobilien: Die Umstrukturierung hat Wirkung gezeigt und TAG wieder auf den Erfolgskurs zurückgeführt

Der operative Fokus wurde auf das Geschäft mit Wohnimmobilien verlagert. Das Mietgeschäft hat sich hier hoch dynamisch entwickelt. Dazu haben vor allem die steigenden Mietpreise in den deutschen Großstädten beigetragen.

Bei den Gewerbeimmobilien hat TAG dagegen seine Rückzugsstrategie konsequent fortgeführt und einen Großteil seiner Liegenschaften an eine Tochtergesellschaft ausgegliedert. Zugleich wurde ein Teil der Gewerbeimmobilien an den Finanzinvestor Apollo Global veräußert. Der Kaufpreis belief sich auf knapp 300 Mio €.

Es wurden die Gewerbeimmobilien in Ahrensburg, Nürnberg, Hamburg, Hannover und München verkauft. Die Transaktionen wurden bereits Mitte 2014 abgeschlossen. Die Zahlung soll schrittweise erfolgen. Das frische Geld wird vorwiegend für den Ausbau des Wohnimmobilienportfolios verwendet.

Umstrukturierung schreitet voran

Aufgrund der zahlreichen Verkaufsaktivitäten ist die Umsatzentwicklung nur schwer mit den Vorjahreswerten zu vergleichen. Bereinigt um Sondereffekte konnte allerdings ein Plus von 2,6% erzielt werden. Unterm Strich stieg der Gewinn um 77,8% auf 64,5 Mio €. Auch künftig möchte TAG seine Umstrukturierung fortsetzen.

Neben der sukzessiven Exit-Strategie aus dem Gewerbeimmobilien-Geschäft sind bei den Wohnobjekten einige Akquisitionen geplant. Zuletzt hat TAG schon in Nord- und Ostdeutschland zugeschlagen und insgesamt 3.150 Wohnungen für rund 125 Mio € zugekauft.

Unternehmensporträt

TAG Immobilien (TAG) ist eines der führenden Immobilien-Unternehmen in Deutschland. Das Gebäudeportfolio umfasst sowohl Gewerbe- als auch Wohnimmobilien.

Dabei werden stetig neue Immobilien mit Wertsteigerungspotenzial erworben. Neben dem An- und Verkaufsgeschäft wächst der Konzern vor allem durch die steigenden Mieteinnahmen im Wohnungsgeschäft.

17. Februar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt