Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Immobilien-Aktien: Unsere Favoriten

Die Deutsche EuroShop hat ein gutes Geschäftsjahr hinter sich gebracht.

Der Umsatz stieg um 6,9% auf 201 Mio €. Geringe Mietaußenstände, niedrige Abschreibungen auf Mietforderungen und ein stark diversifiziertes Immobilienportfolio garantierten eine stabile Geschäftsentwicklung.

Die Leerstandsquote liegt bei fast 0%. EuroShop hat es geschafft, fast sein gesamtes Immobilienportfolio zu vermieten. In der derzeitigen Marktphase ist das eine beeindruckende Leistung. Der Gewinn legte um 3,5% auf 177 Mio € zu.

Erfolgreiches 1. Quartal

Auch im 1. Quartal konnte EuroShop an die gute Entwicklung des Geschäftsjahres anknüpfen. Bei einem Umsatzplus von 1,2% stieg der Gewinn um 11,9% auf 0,47 € pro Aktie. Zukünftig möchte der Konzern an seiner erfolgreichen Wachstumsstrategie festhalten und vorwiegend in Shopping-Center mit erstklassiger City-Lage investieren.

Ziel ist eine langfristige Vermietung mit hohen Liquiditätsüberschüssen. Diese können dann für Anschlussfinanzierungen und neue Akquisitionen genutzt werden. Besonders wichtig für den Konzern ist eine angemessene Risikoverteilung. Deshalb wird das Investitionskapital gestreut.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Risikoreiche Projekte werden nur mit maximal 10% der freien Mittel umgesetzt. Dazu zählen vor allem junge Shopping-Center, die sich erst noch etablieren müssen. Als robustere und risikoärmere Investitionen sind vor allem größere Gewerbeflächen interessant.

Insgesamt hat uns EuroShop mit seinem breit aufgestellten Immobilienportfolio überzeugt.

Unternehmensporträt

Die Deutsche EuroShop AG ist Deutschlands einzige Aktiengesellschaft, die ausschließlich in ertragsstarke Shoppingcenter investiert. Das Unternehmen ist zurzeit an 19 europäischen Shoppingcentern in Deutschland, Österreich, Polen und Ungarn beteiligt.

TAG Immobilien startete erfolgreich ins 1 Halbjahr

TAG Immobilien hat im 1. Halbjahr seinen Umsatz um 54,5% auf 203 Mio € gesteigert. Der Leerstand der Wohneinheiten hatte sich zu Beginn des neuen Geschäftsjahres durch die Integration neuer Wohneinheiten zwar von 8,1 auf 9% erhöht, kurze Zeit später konnte der Leerstand aber schon wieder auf 8,7% reduziert werden. Besonders in der Region Salzgitter zeichnete sich ein positiver Trend ab.

Die Erfolge geben dem Konzern Recht

Mit der neuen Unternehmensstrategie „Kapital-Recyclings“ konnte ein Gewinnsprung von 218% erzielt werden. TAG hat Ende 2014 damit begonnen ausgewählte Objekte in begehrten City-Lagen zu veräußern. Darunter befanden sich 972 Wohneinheiten in den Berliner Stadtteilen Marzahn und Hellersdorf.

Der Veräußerungspreis lag bei rund 60 Mio €. Das entspricht der 17-fachen Jahreskaltmiete. Im Gegenzug wurden 1.174 Wohneinheiten in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und auf Rügen für insgesamt 35,6 Mio € erworben.

Der Kaufpreis der Immobilien bewegte sich hier zwischen der 7,9- und 11,9-fachen Jahreskaltmiete. Gleichzeitig versucht TAG mit image-wirksamen Projekten seine Leerstandsquote weiter herabzusenken.

So engagiert sich der Konzern für soziale Projekte und durfte sich sogar über einen Besuch des Vize-Kanzlers Gabriel freuen. Zudem soll zusammen mit der Sporthochschule Köln an neuen Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche gearbeitet werden.

Die ganzheitliche Strategie von TAG hat uns überzeugt.

Unternehmensporträt

TAG Immobilien (TAG) ist eines der führenden Immobilien-Unternehmen in Deutschland. Das Gebäudeportfolio umfasst sowohl Gewerbe- als auch Wohnimmobilien.

Dabei werden stetig neue Immobilien mit Wertsteigerungspotenzial erworben. Neben dem An- und Verkaufsgeschäft wächst der Konzern vor allem durch die steigenden Mieteinnahmen im Wohnungsgeschäft. HV: Juni 2016

18. August 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt