Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

In den deutschen Indizes werden die Karten neu gemischt

Einmal pro Quartal berät der Arbeitskreis Indizes der Deutschen Börse über mögliche Veränderungen in den deutschen Auswahlindizes. Am vergangenen Donnerstag war es wieder soweit. Es tut sich einiges. Ich will Ihnen heute einen Überblick über die anstehenden Veränderungen geben, die ab dem 21. März wirksam werden.

ProSiebenSat.1 ersetzt K+S im DAX

Bis zum September letzten Jahres hatte es im deutschen Leitindex drei Jahre lang keine einzige Veränderung gegeben. Nun folgt ein halbes Jahr, nachdem die Vonovia-Aktie für Lanxess in den DAX aufgestiegen war, schon der nächste Tausch.

Wie erwartet, muss die Aktie des Düngemittelproduzenten K+S, die in den vergangenen Monaten massive Kursverluste verzeichnet hatte, den Index verlassen. Dafür steigt mit dem Fernsehsender-Betreiber ProSiebenSat.1, der bereits seit längerem als DAX-Kandidat gehandelt wurde, erstmals ein Unternehmen aus der Medienbranche in den DAX auf.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Möbelriese Steinhoff steigt in den MDAX auf

Auch in den anderen Indizes gab es ordentlich Bewegung. Neu in den MDAX kommen neben dem DAX-Absteiger K+S das bislang im SDAX gelistete Immobilienunternehmen Alstria Office sowie der Börsenneuling Steinhoff International. Die Aktien des Autozulieferers ElringKlinger und des Stahlhändlers Klöckner & Co steigen in den SDAX ab.

Der Möbelriese Steinhoff hat seinem Firmensitz in Südafrika und ist bereits seit 1998 an der Börse in Johannesburg gelistet. Das Unternehmen ist in Europa, Afrika, Asien und Australien aktiv und vertreibt Möbel und Einrichtungsgegenstände über seine eigenen Einzelhandelsketten wie zum Beispiel den Möbel-Discounter Poco. An der Frankfurter Börse ist die Steinhoff-Aktie erst seit Mitte Dezember gelistet und schafft nun gleich den Sprung in den MDAX.

SLM Solutions und Süss Microtec verstärken den TecDAX

Auch im TecDAX stehen Veränderungen an. Die Aktien des Telekom-Dienstleisters QSC und des Laserproduzenten LPKF müssen den Index verlassen.

Dafür sind künftig die Papiere des 3D-Drucker-Herstellers SLM Solutions in dem Technologieindex gelistet. Außerdem kehrt mit Süss Microtec ein „alter Bekannter“ zurück. Die Aktie des Halbleiterunternehmens war bis September 2013 bereits im TecDAX vertreten.

Stühlerücken im SDAX

Eine ganze Reihe von Veränderungen gibt es im SDAX. Alstria Office steigt in den MDAX auf. Sixt Leasing, eine Tochtergesellschaft des Autovermieters Sixt, muss den Nebenwerte-Index nach wenigen Monaten schon wieder verlassen. Auch das ehemalige DAX-Mitglied MLP sowie die Aktien von Hornbach Baumarkt und Schaltbau sind künftig in keinem Auswahlindex mehr vertreten.

Neben den MDAX-Absteigern ElringKlinger und Klöckner & Co. verstärken gleich drei Neulinge den SDAX: Die Papiere von WashTec, Wüstenrot & Württembergische und Hapag-Lloyd werden am 21. März in dem Nebenwerte-Index gelistet.

Kaufen Sie nicht allein wegen einer Indexaufnahme

Durch die Aufnahme in einen Index rückt ein Unternehmen stärker in den Blickpunkt der Anleger. Zudem müssen Fonds, die sich an einem Index orientieren, den Wert in ihr Portfolio aufnehmen, was in der Regel die Nachfrage nach der jeweiligen Aktie stärkt.

Grundsätzlich ist eine Indexaufnahme also positiv. Allein aus diesem Grund sollten Sie jedoch nicht bei einem Titel einsteigen. Welche der Index-Aufsteiger ich derzeit für besonders attraktiv halte, verrate ich Ihnen morgen.

9. März 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt