Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Indien hat langfristig größeres Potential als China

Die westlichen Märkte schauen bei den vier BRIC-Ländern immer zuerst auf China, Russland und Brasilien.

Das vierte Mitglied dieser „Boygroup“ – nämlich Indien – wird dabei meist vernachlässigt.

Zu Unrecht. Denn obwohl Indien große Probleme hat, bescheinigt eine neue Studie Indien ein größeres langfristiges Potential als China.

Der vierte „BRICS Summit“ der fünf führenden Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika fand erst kürzlich in der indischen Hauptstadt Neu Dehli statt. Deshalb wenden wir uns heute dem indischen Markt zu, der im Westen sehr vernachlässigt wird.

Indien führt in der Wahrnehmung der meisten westlichen Börsianer gegenüber den anderen drei BRIC-Ländern ein Schattendasein.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das hat zwei Gründe: Die indische Börse ist zwar sehr alt, traditionsreich und auch sehr groß (gemessen an der Anzahl der gelisteten Aktien). Doch es gibt ein großes Problem: Aber sie ist für Ausländer nur schwer zugänglich.

Auf der anderen Seite ist die Zahl der indischen Werte, die an westlichen Börsen gelistet sind, sehr überschaubar. Bei den meisten dieser Aktien handelt es sich um Blue Chips aus unspektakulären Branchen wie Bau oder Finanzen – und natürlich dem IT-Outsourcingsektor, der seine besten Zeiten jedoch schon lange hinter sich hat.

Der zweite Grund: Indien steht als zweites BRIC-Land aus Asien im Schatten von China. So wuchs die indische Wirtschaft zwar in den vergangenen Jahren durchschnittlichen zwischen sieben bis acht Prozent.

Aber mit dem Wirtschaftswachstum in China, das in der vergangenen Dekade bei zehn Prozent und mehr lag, kann Indien nicht mithalten.

Indien: Eine der besten Börsen 2012

Trotzdem sollten Anleger Indien nicht übersehen. Das zeigt auch die Performance im laufenden Jahr. Nachdem Indien in 2011 eine der schlechtesten Börsen in Asien war (ein Jahresverlust von über 24 Prozent), feierte die Börse des Subkontinents in 2012 ein furioses Comeback.

Im laufenden Jahr stieg der indische Leitindex Sensex 30 um rund dreizehn Prozent. Zum Vergleich: Die chinesischen Aktienmärkte stiegen im gleichen Zeitraum deutlich langsamer an. So kann der Hang Seng China Enterprise Index (HSCEI) in 2012 nur ein Plus von vier Prozent aufweisen.

Die chinesischen Festlandsbörsen, gemessen am Shanghai A-Shares Index, stiegen ebenfalls nur um rund vier Prozent an – und underperformten damit die Weltbörsen deutlich.

Glaubt man einer neuen Studie, die im Rahmen des BRICS-Gipfels veröffentlicht wurde, ist diese Outperformance der indischen Börse nur ein Vorlaufindikator für eine langfristige Entwicklung.

Denn nach einer neuen Studie von Knight Fischer und Citi Private Bank wird Indien – und nicht China – in 2050 die größte Volkswirtschaft der Welt sein. China wird nach dieser Prognose zwar in 2020 die USA überholen, und damit zur neuen Nummer Eins aufsteigen.

Aber in den kommenden Dekaden muss China den Spitzenplatz dann an Indien abtreten. Das ist auf jeden Fall eine überraschende Erkenntnis, die viele Investoren noch nicht auf dem Schirm haben.

10. April 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt