Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Indiens Wirtschaft im Blickpunkt – Teil 2

Gestern habe ich Ihnen hier im „Schlussgong“ einen Wachstumsmarkt vorgestellt, den viele Investoren bisher übersehen: Indien.

Indien ist die derzeit am stärksten wachsende große Volkswirtschaft weltweit.

Heute möchte ich noch etwas ausführlicher darauf eingehen, warum die Wirtschaft Indiens so stark wächst und warum trotzdem noch weiteres Potenzial vorhanden ist.

Im Anschluss werde ich – wie gestern schon angekündigt – auf einige kritische Aspekte in diesem Zusammenhang eingehen.

Indiens Wirtschaft profitiert von niedrigen Rohstoff-Preisen

Anders als viele andere Schwellenländer ist Indien kein Land, das in hohem Maße exportiert. Indiens Volkswirtschaft wird vielmehr durch die Binnen-Nachfrage (also den inländischen Konsum) getrieben.

Da der Anteil der Exporte an Indiens Bruttoinlandsprodukt (BIP) nur 23,6% ausmacht, würde eine Abkühlung der Weltkonjunktur wahrscheinlich nur geringe Auswirkungen auf die indische Volkswirtschaft haben.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Anders als Russland und Brasilien, die in hohem Maße von den Rohstoff-Preisen abhängig sind und deshalb unter einer globalen Abkühlung leiden, ist Indien als Netto-Importeur einer der Haupt-Nutznießer der aktuell niedrigen Rohstoff-Preise.

Wenn diese – und damit auch die Import-Kosten – fallen, sollte Indien damit im Gegensatz zu den anderen BRIC-Staaten (Brasilien, Russland und China) gut aufgestellt sein und davon profitieren.

Zudem hat Indien das Haushalts- und Außenhandels-Defizit unter Kontrolle gebracht, die Inflation ist zuletzt deutlich zurückgegangen und die Währungs-Reserven sind gestiegen.

Das zeigt, dass das Land weniger gefährdet wäre, falls ausländische Investoren ihr Kapital abziehen sollten.

Neue Berechnungs-Grundlage steigert das Wirtschafts-Wachstum

Obwohl Indien ohne Zweifel zu den Wachstums-Treibern in der gegenwärtigen Wirtschafts-Lage zählt, werden von verschiedenen Seiten Zweifel an der Verlässlichkeit der offiziellen Wachstums-Daten erhoben (ähnlich wie in China).

Denn einige realwirtschaftliche Indikatoren zeigen ein weniger rosiges Bild: Die Auftrags-Bücher der Unternehmen sind nicht so prall gefüllt, wie sie es bei einem Wachstum von über 7% sein müssten.

Zudem sind die Unternehmens-Gewinne im zurückliegenden Quartal etwas schwächer ausgefallen und die Exporte sanken 2015 über einen längeren Zeitraum.

Ein Grund dafür, dass das offizielle Wirtschafts-Wachstum dennoch sehr erfreulich ausfiel:

Die indische Regierung hatte im Februar letzten Jahres die Berechnungs-Methode für das BIP geändert und dem Land so über Nacht einen beträchtlichen Wachstums-Sprung beschert.

Fazit: Starkes Wachstum auch ohne Rechentricks

Aus meiner Sicht ist es jedoch – bei aller Kritik an der neuen Berechnungs-Methode des indischen Wirtschafts-Wachstums – so, dass die Wirtschaft in Indien dynamisch wächst.

Sie können hier Parallelen zu China ziehen; Auch dort gibt es immer wieder Kritiker, die sagen, dass die Wachstums-Zahlen für die chinesische Wirtschaft geschönt werden.

Dennoch ist es so, dass Chinas Wirtschaft stark gewachsen ist und die Weltwirtschaft davon in den vergangenen 10 Jahren spürbar profitiert hat.

17. Februar 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rolf Morrien. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt