Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Kaufen, wenn die Kanonen donnern?

Die Aktienmärkte haben ihr Urteil über das griechische Referendum gestern gefällt: Eine Schnapsidee wie sie wohl nur von der kompromissunfähigen griechischen Führung kommen konnte. Nun geht die Angst vor einem „Grexit“ wieder um.

Keine gute Zeit, um in Aktien zu investieren? Nicht unbedingt. Getreu der bekannten Börsenweisheit „kaufen, wenn die Kanonen donnern“ bietet gerade die aktuelle Unsicherheit langfristig eine günstige Einstiegschance.

„Grexit“ kann sich mittel- bis langfristig als Segen für die Aktienmärkte erweisen

Ein weiteres Sprichwort beschreibt die Situation aus Sicht der Optimisten recht gut: „Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende“. Und genau dies könnte auch bei der Griechenland-Krise der Fall sein.

Wenn sich die Geldgeber mit Griechenland auch jetzt wieder auf einen (faulen) Kompromiss einigen, wem wäre langfristig damit geholfen? In einem halben Jahr braucht Griechenland wieder Geld und das ganze Theater geht von vorne los – jahrelang.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Ein „Grexit“ hingegen sorgt kurzfristig für etwas Panik an den Märkten – wie Sie gestern sehen konnten und vielleicht auch noch in den folgenden Tagen sehen werden. Aber dieser Schrecken verflüchtigt sich wieder.

Letztlich ist die wirtschaftliche Bedeutung Griechenlands für die Eurozone sehr gering und die Währungsgemeinschaft geht womöglich sogar gestärkt aus der Krise heraus, wenn das schwächste Glied in Zukunft fehlt.

Wie verhalten sich die ausländischen Investoren?

Ob es nun tatsächlich zum „Grexit“ kommt oder nicht – ein wesentlicher Faktor für die Entwicklung der Aktienmärkte in den kommenden Monaten wird aus meiner Sicht das Verhalten der ausländischen Aktien-Investoren sein.

Glauben diese weiterhin an die Stärke Europas und bleiben ihren Investments treu? Erhöhen sie vielleicht sogar ihren Bestand an europäischen Aktien, wenn das ständige Griechenland-Theater aufhört?

Oder gehen sie lieber auf Nummer sicher und verabschieden sich (zumindest teilweise) aus dem Euroraum? Eine Prognose dazu fällt schwer.

Von der Bewertung her spricht nichts gegen die Fortsetzung der Hausse

Günstig bewertet (auch im Vergleich zu US-Werten) bleiben europäische Aktien allemal. Der DAX weist nach der jüngsten Korrektur ein durchschnittliches Kurs-Gewinn-Verhältnis von 14 auf. Damit liegen die wichtigsten deutschen Titel leicht unterhalb ihres historischen Durchschnittsniveaus.

Luft nach oben ist also vorhanden, wenn die Störfeuer aus Griechenland endlich aufhören.

Kaufen, wenn die Kanonen donnern?

Kurzfristig dürfte die Lage an den Börsen angespannt bleiben. Weiteres Abwärtspotenzial ist in den nächsten Tagen vorhanden. Aber auf Sicht einiger Wochen rechne ich mit einer Stabilisierung, bekanntlich haben „politische Börsen kurze Beine“ – um eine weitere (oftmals zutreffende) Börsenweisheit zu zitieren.

Als Langfristanleger, der einige Jahre Zeit hat, dürften Sie mit „kaufen, wenn die Kanonen donnern“ jedenfalls sehr gute Chancen auf erfolgreiche Investments haben.

Falls Sie derzeit eine hohe Cashquote besitzen, sollten Sie in den nächsten Tagen und Wochen zumindest über einen (schrittweisen) Einstieg nachdenken. Langfristig dürfte es sich auszahlen. Aber halten Sie zur Sicherheit etwas Pulver (sprich Cash) trocken, falls es doch noch etwas weiter abwärts geht.

30. Juni 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Sascha Mohaupt. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt